Schavan geht, Wanka kommt

14. Februar 2013, 14:32 Uhr

Bundespräsident Gauck verabschiedete Annette Schavan und überreichte ihrer Nachfolgerin Johanna Wanka die Ernennungsurkunde. Kommende Woche soll die neue Bildungsministerin vereidigt werden.

Bundespräsident Joachim Gauck verabschiedet die langjährige Bundesbildungsministerin Annette Schavan, die nach sieben Jahren im Amt ihren Rücktritt eingereicht hat. mehr...

Schavan sei eine Ministerin gewesen, die weit über die eigene Fraktion und Koalition hinaus Anerkennung gefunden habe.

O-Ton Joachim Gauck, Bundespräsident: "Viele bedauern, dass die Bildungspolitik und Forschungspolitik des Bundes nicht mehr in Ihren Händen liegt. Sie haben auf ihre bescheidene und zugleich souveräne Art wichtige Weichen gestellt."

Mit ihrem Rücktritt zieht Annette Schavan die Konsequenz aus der Plagiatsaffäre um ihre Doktorarbeit, die zuletzt in den Entzug der Doktorwürde mündete. Neue Ressortchefin im Bildungs- und Wissenschaftsministerium wird Johanna Wanka, die sich zuletzt als Wissenschaftsministerin in Niedersachsen bewährt hat.

O-Ton Gauck "Sie werden in drängenden Fragen viel zu bewegen haben, ihre Geistige Kraft, ihre Ruhe und ihre zupackende Art werden ihnen dabei helfen.Ihnen Frau Wanka wünsche ich eine glückliche Hand viel Erfolg und Gottes Segen im Amt.

In der kommenden Woche soll Johanna Wanka im Bundestag für ihr neues Amt vereidigt werden. Mit der Neubesetzung des Spitzenpostens im Bildungsressort vollzieht Bundeskanzlerin Angela Merkel die mittlerweile fünfte Kabinettsumbildung seit dem Start von Schwarz-Gelb im Jahre 2009.

Annette Schavan wird gegen die Universität gerichtlich vorgehen und sich im Herbst erneut für den Bundestag zur Wahl stellen. Schließen