HOME

Haben russische Hacker die Bundestagswahl im Visier?

Die US-Wahl 2016 soll von russischen Hackern manipuliert worden sein. Ist nun auch Deutschland im Visier? Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen im Interview.

Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
Heiner Geißler Interview dbate
Zum Tode des CDU-Politikers
Heiner Geißler über Wahlversprechen und Lügen

Die US-Präsidentschaftswahl Ende 2016 soll von russischen Hackern manipuliert worden sein. Ist nun auch im Visier? „Die Bundestagswahl 2013 war wahrscheinlich die letzte Bundestagswahl, in die wir ohne Sorge vor Manipulationen reingegangen sind“, sagt Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen.

Nach Ansicht von Maaßen sei es durchaus denkbar, dass Informationen, die unerlaubterweise generiert wurden, über Wikileaks oder andere Portale gepostet werden. Verschiedene Portale hätten dafür sogar schon „bt-leaks“-Adressen reserviert, so der Verfassungsschutzpräsident.

Was tut der Verfassungsschutz gegen Hacker?

Zur Abwehr versuche man zunächst die Angriffsserver und die Infrastruktur des Angreifers zu detektieren. Daraus könne man dann schließen, wer Opfer geworden ist. Außerdem würde der Verfassungsschutz derzeit Politik und Medien sensibilisieren, dass Desinformations- und Einflussnahme-Kampagnen vor der Bundestagswahl möglich sind.  

Der Beitrag auf dbate.de.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren