Startseite

Koalition scheitert mit Fracking-Gesetz

Ursprünglich solle es noch vor der Bundestagswahl kommen, doch der Widerstand in allen Parteien war offenbar zu groß. Das umstrittene Fracking-Gesetz wird vorerst auf die lange Bank geschoben.

  Insbesondere in Deutschland regt sich Protest gegen die umstrittene Gasförderung Fracking

Insbesondere in Deutschland regt sich Protest gegen die umstrittene Gasförderung Fracking

Das monatelange Ringen in der Koalition um ein Gesetz zur Regelung der umstrittenen Schiefergasförderung (Fracking) ist fehlgeschlagen. Das Gesetz solle nun in der nächsten Legislaturperiode verabschiedet werden, erklärte CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder in der Fraktionssitzung am Dienstag nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters aus Teilnehmer-Kreisen. Bundesumweltminister Peter Altmaier und CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt schlossen sich dieser Position in der Fraktionssitzung an. Zuvor hatte bereits die FDP betont, man sehe keine Möglichkeit für eine Einigung mehr. "Das Gesetz zum Fracking ist gescheitert", sagte der FDP-Experte Horst Meierhofer zu Reuters.

Kauder begründete die vorgeschlagene Verschiebung auf die Zeit nach der Bundestagswahl vor allem mit dem Widerstand der beiden Landesverbände Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Es habe keinen Sinn, ein solches Gesetzesvorhaben deshalb jetzt noch auf den Weg zu bringen. Altmaier verwies nach Teilnehmerangaben darauf, dass zu viele Fragen noch ungeklärt seien.

Sorge um Umweltfolgen

Der FDP-Politiker Meierhofer sagte, er bedauere, dass damit der generelle Ausschluss von Fracking-Bohrungen in Wasserschutzgebieten und verpflichtende Umweltverträglichkeitsprüfungen weiterhin nicht vorgeschrieben seien. Meierhofer machte dafür die Union verantwortlich, die Kompromisse immer wieder in Frage gestellt habe. Ihm sei die Position von CDU und CSU bis heute unklar, sagte er.

Beim Fracking werden Wasser, Sand und Chemikalien unter hohem Druck in Schiefergestein gepresst, um dort eingeschlossenes Gas oder Öl freizusetzen. In den USA wird die Methode im großen Stil eingesetzt und hat zu sinkenden Gas- und auch Strompreisen geführt. Die Umweltfolgen sind allerdings kaum erforscht.

Ein Gesetz hätte aber auch den Bundesrat passieren müssen, weil es viele Bestimmungen zum Wasserrecht betrifft, das Ländersache ist. Union und FDP hätten daher Unterstützung von SPD und Grünen gebraucht, die jedoch nicht in Sicht war.

Parallelen zur Kohlendioxid-Speicherung

In Deutschland ist Fracking bislang gesetzlich kaum geregelt. Umweltminister Altmaier hatte es unwahrscheinlich genannt, dass Fracking in den nächsten Jahren in Deutschland zum Einsatz kommt. Allerdings war gerade in der Union die Besorgnis groß, dass vor der Bundestagswahl im Herbst die Opposition mit dem Thema punkten könnte. Vor der letzten Bundestagswahl war aus ähnlichen Gründen ein Gesetz zur unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid verschoben worden.

kng/Reuters/DPA/DPA/Reuters
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools