A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundespräsident

Den Sprung ins höchste Amt der Bundespublik schaffte Joachim Gauck erst im zweiten Anlauf. Nun ist er der 11. Präsident der Republik und der erste ohne Parteibuch. Zuvor war er als evangelisch-lutherischer Pastor tätig, Volkskammerabgeordneter für Bündnis 90, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen und als Publizist. Gewählt wurde er am 18. März 2012. Zwei Jahre zuvor hatte er auf Vorschlag von SPD und Grünen schon einmal kandidiert, unterlag jedoch Christian Wulff. Schon damals hat er Stimmen aus fast allen Parteien bekommen. Zu DDR-Zeiten hat der gebürtige Rostocker nie ans "Rübermachen" gedacht. Sein Kommentar: "Meine Heimat liebte ich seriös, meinen Westen wie eine Geliebte." Gaucks Familienleben unterscheidet sich von dem seiner Amtsvorgänger. Verheiratet ist er mit Gerhild Gauck, hat mit ihr vier Kinder. Lebenspartnerin Gaucks ist seit 2000 aber die Journalistin Daniela Schadt. Politisch ordnet er sich als "liberalen Konservativen" ein und als "Liebhaber der Freiheit." Kanzlerin Merkel wollte ihn nicht als Präsidenten, Grüne und SPD und FDP setzten ihn durch.

Nachrichten-Ticker
Koalition findet Formulierung zu Massaker an Armeniern

Im Streit um die Einordnung des Armenien-Massakers vor hundert Jahren haben sich Union und SPD auf eine Formulierung geeinigt, die nun doch den Begriff "Völkermord" enthält.

Politik
Politik
Koalition spricht nun doch von "Völkermord" an Armeniern

Union und SPD wollen im Zusammenhang mit den Massakern an den Armeniern vor 100 Jahren nun doch von "Völkermord" sprechen. Das geht aus einem Entwurf für die Gedenkstunde am 24. April im Bundestag hervor, über den die Koalitionsfraktionen an diesem Dienstag abstimmen.

Nachrichten-Ticker
Koalition findet Formulierung zu Armenier-Massaker

Im Streit um die Einordnung des Armenien-Massakers vor hundert Jahren haben sich Union und SPD auf eine Formulierung geeinigt, die nun doch den Begriff "Völkermord" enthält.

Nachrichten-Ticker
Koalition will doch von "Völkermord" an Armeniern reden

Der Bundestag will die Massaker an den Armeniern vor hundert Jahren in der Türkei am nächsten Freitag nun offenbar doch als "Völkermord" bezeichnen.

Lifestyle
Lifestyle
Buga-Idylle in Havelregion: Gauck wirbt für Schau

Die Blumenpracht der Bundesgartenschau in der Havelregion begeistert auch den Bundespräsidenten. Joachim Gauck outet sich gleich als Fan. "Wenn ich jetzt irgendwo bin, werde ich immer für einen Besuch in der Region werben", sagt er.

Trauerfeier im Kölner Dom
Trauerfeier im Kölner Dom
Auch eine Kerze für den Copiloten

Insgesamt 150 Menschen kamen beim Germanwings-Absturz in den französischen Alpen ums Leben. Für jeden von ihnen brannte bei der Trauerfeier im Kölner Dom eine Kerze - auch für den Copiloten.

Germanwings-Trauerfeier
Germanwings-Trauerfeier
"Wir sind konfrontiert mit verstörender Vernichtungstat"

Deutschland hat Anteil genommen: In den Mittagsstunden fand im Kölner Dom eine Trauerfeier für die Opfer des Germanwings-Absturzes statt. Die Ereignisse im stern-Newsticker zum Nachlesen.

Germanwings-Trauerfreier
Germanwings-Trauerfreier
Falsche Lufthansa-Pilotin im Kölner Dom abgeführt

Eine 55-jährige Frau wollte sich auf die Germanwings-Trauerfeier im Kölner Dom schmuggeln - und verkleidete sich dafür als Lufthansa-Pilotin mit gefälschtem Ausweis.

Nachrichten-Ticker
Berlin meidet Begriff des "Völkermords" an Armeniern

Ungeachtet wachsenden Drucks auch aus den Reihen der Koalition will die Regierung den Begriff "Völkermord" für die Massaker an Armeniern vor hundert Jahren weiterhin vermeiden.

Panorama
Panorama
Deutschland trauert um die Opfer des Flugzeugabsturzes

Deutschland vereint in Schmerz: Bei einer bewegenden Trauerfeier im Kölner Dom haben Angehörige, Bevölkerung und die Spitze des Staates der Opfer des Germanwings-Absturzes gedacht. Die Erschütterung war auch dreieinhalb Wochen nach der Katastrophe noch greifbar.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?