Startseite

Westerwelle verspricht Hilfe

Inmitten der internationalen Diskussion über einen Militäreinsatz in Mali hat Außenminister Guido Westerwelle das westafrikanische Krisenland besucht und ihm humanitäre Hilfe zugesagt.

  Außenminister Guido Westerwelle wird in Mali von seinem Amtskollegen, Soumeylou Boubèye Maiga, begrüßt

Außenminister Guido Westerwelle wird in Mali von seinem Amtskollegen, Soumeylou Boubèye Maiga, begrüßt

Inmitten der internationalen Diskussion über einen Militäreinsatz in Mali hat Außenminister Guido Westerwelle das westafrikanische Krisenland besucht und ihm humanitäre Hilfe zugesagt. Die Mittel dafür würden um eine auf 13,5 Millionen Euro aufgestockt, sagte der FDP-Politiker in der Hauptstadt Bamako.

Zu einer möglichen Beteiligung Deutschlands an der Ausbildung der malischen Armee äußerte sich Westerwelle öffentlich zunächst nicht. "Die Stabilität Malis ist auch von großer Bedeutung für die Sicherheit Europas", betonte der FDP-Politiker aber.

Der Norden des Landes wird nach einem Militärputsch vor einem halben Jahr von Islamisten beherrscht, die dort einen Gottesstaat errichten wollen. Afrikanische Staaten erwägen eine militärische Intervention, die von der EU mit Ausbildung der malischen Streitkräfte und Logistik unterstützt werden könnten.

Westerwelle wirbt für Lösung der Krise

Westerwelle warb in Bamako dafür, den politischen Prozess zur Krisenlösung voranzubringen. Fortschritte seien noch im November zu erwarten, sagte er nach einem Gespräch mit seinem Amtskollegen Tiéman Hubert Coulibaly. Er plädierte dafür, alle gemäßigten Kräfte im Norden in Gespräche einzubinden.

"Wir stehen solidarisch an der Seite Malis zur Lösung dieser Krise", sagte Westerwelle. Am Südrand der Sahara dürfe kein Rückzugsgebiet für Terroristen entstehen. Der malische Außenminister bedankte sich für die deutsche Hilfe. "Das Engagement gegen Terrorismus ist etwas, das wir beide teilen", sagte er.

Experten beraten über Militärinvention

Derzeit beraten Experten afrikanischer Staaten und internationaler Organisationen in Bamako über eine Militärintervention. Die EU-Außenminister wollen am 19. November über logistische Hilfe und die Ausbildung malischer Regierungstruppen beraten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bereits die grundsätzliche Bereitschaft Deutschlands zu einer Beteiligung erklärt.

Der Besuch des Außenministers fand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt und wurde bis zum Abflug geheim gehalten. Westerwelle hatte seine Afrika-Reise am Mittwoch im Senegal begonnen. Am Freitag und Samstag will er mit Nigeria das mit Abstand bevölkerungsreichste Land des Kontinents besuchen.

DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools