Startseite

Bundeswehr will Helikopter-Drohnen kaufen

Nach dem gescheiterten Euro-Hawk-Projekt steht Thomas de Maizière unter Druck. Das Verteidigungsministerium erwägt jetzt den Kauf von Helikopter-Drohen sein - auch das birgt Probleme.

  Verteidigungsminister Thomas de Maizière muss noch die Scherben des Euro-Hawk-Debakels zusammenkehren, da steht bereits der nächste Drohnenkauf ins Haus

Verteidigungsminister Thomas de Maizière muss noch die Scherben des Euro-Hawk-Debakels zusammenkehren, da steht bereits der nächste Drohnenkauf ins Haus

Nach dem Aus für die Aufklärungsdrohne Euro Hawk strebt das Verteidigungsministerium einem "Spiegel"-Bericht zufolge rasche Fortschritte beim Kauf von Helikopter-Drohnen an. Bis Ende August solle ein Vertrag zum Kauf unbemannter Hubschrauber des Typs Camcopter S-100 unterschriftsreif sein, berichtete das Magazin. Ein Sprecher des Ministeriums sagte dazu lediglich, die Entscheidung zur weiteren Vorgehensweise im Projekt einer Helikopter-Drohne werde derzeit vorbereitet.

Die Sache mit der Zulassung …

Die kurzfristige Vorgabe aus der Leitungsebene des Ministeriums erhielten laut "Spiegel" die Prüfer des Wehrbeschaffungsamtes in Koblenz am vergangenen Dienstag. Die maximal 200 Kilogramm schweren Fluggeräte sollten auf Korvetten der Bundeswehr stationiert werden und von dort zu Aufklärungseinsätzen starten. Die aus Österreich stammenden Helikopter kosteten insgesamt rund 30 Millionen Euro. Beamte des Wehrbeschaffungsamtes befürchteten aber, dass es - wie beim Euro Hawk - Schwierigkeiten mit der Zulassung geben könnte.

Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hatte das Projekt Euro Hawk im Mai gestoppt. Zu dem Zeitpunkt waren aber bereits mehr als 500 Millionen Euro Kosten entstanden. De Maizière steht wegen der Affäre erheblich unter Druck. Die Opposition wirft ihm vor, zu spät gehandelt zu haben, und fordert seinen Rücktritt. Noch im Juni soll ein Untersuchungsausschuss eingesetzt werden, der die Hintergründe aufarbeiten soll. Das Projekt war 2001 unter der damaligen rot-grünen Regierung gestartet worden. Allerdings hatte die Drohne in der vorliegenden Form keinerlei Aussicht auf die luftrechtliche Zulassung.

swd/AFP/Reuters/Reuters
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools