Startseite

Hört auf mit der Paragrafenreiterei!

Sieben der acht Opfer der Neonazi-Bande waren Türken. Und nun sollen türkische Medien beim Prozess vor der Tür bleiben, weil sie sich nicht rechtzeitig angemeldet haben? Das ist skandalös.

Ein Kommentar von Hans Peter Schütz

  Verständliche Empörung: Türkische Medien können NSU-Prozess nicht verfolgen

Verständliche Empörung: Türkische Medien können NSU-Prozess nicht verfolgen

Politisches Fingerspitzengefühl ist am Bayerischen Oberlandesgericht in München offenbar nicht ansatzweise vorhanden. Anders ist nicht zu erklären, wie Gerichtspräsident Karl Huber die Frage entschieden hat, ob türkische Medien am Verfahren gegen die NSU-Terroristin Beate Zschäpe teilnehmen können. Er lässt sie vor der Tür stehen - obwohl ihn die Vorgeschichte des Prozesses zu einem diplomatischen Verhalten hätte bewegen müssen.

Sieben der acht Opfer der Neonazibande waren türkischer Herkunft. Und die deutschen Behörden haben weithin versagt, als es darum ging, die Mordserie zu unterbinden und aufzuklären. Dass die türkische Öffentlichkeit somit ein mehr als berechtigtes Interesse hat, den Prozess zu verfolgen, liegt auf der Hand. Wer dann jedoch, wie geschehen, nicht einen einzigen Platz an ein türkisches Medium vergibt, der mag formaljuristisch korrekt handeln - er muss sich gleichwohl den Vorwurf gefallen lassen, ein kleinkarierter Paragrafenreiter zu sein.

Wie die Ziehung der Lottozahlen

Die Vergabe der 50 Presseplätze kann zudem nicht in einer Form stattfinden, die an die Ziehung der Lottozahlen erinnert. Selbst wenn die begehrten Einladungen vom Münchner Gericht per Mail an türkische und deutsche Medien verschickt worden sind, können Sekunden über die rechtzeitige Antwort entscheiden.

Um die Unabhängigkeit des Gerichts zu wahren, hätte es ein anderes Verfahren gebraucht. Dass es dies nicht gab und der Ausschluss der Türken weiterhin wirksam ist, ist nur eine "sehr unglückliche Entscheidung", wie dies der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime gesagt hat. Es handelt um eine gedankenlose Kaltherzigkeit. Und in der Türkei wird sich mit einigem Recht der Verdacht breit machen, die Bundesrepublik wolle Berichte über Versagen ihrer Behörden möglichst klein halten.

Videoübertragung, größerer Sitzungssaal

Wenn das Prinzip der Öffentlichkeit von Gerichtsverfahren schon ein wesentliches Element der deutschen Rechtsordnung ist, dann muss sie auch stattfinden. Wovor fürchtet sich denn die Münchner Justiz? Warum hat sie keinen größeren Sitzungssaal angemietet, den es in München garantiert gegeben hätte? Weshalb wird keine Videoübertragung aus dem Gerichtssaal angeboten? Immerhin halten dies wesentlich ranghöhere Juristen als die Münchner Kleingeister für juristisch vereinbar mit der Strafprozessordnung.

Das deutsche Versagen im Fall der NSU-Türkenmorde kann gar nicht breit genug diskutiert werden. Niemand will ein Spektakel, einen "Schauprozess" gar, wie es in München heißt. Aber den türkischen Medien sollte schon die Möglichkeit gegeben werden, sich selbst ein Bild zu machen. Diese politische Frage an die Rechtzeitigkeit der Anmeldung zu knüpfen, führt die deutsche Justiz als Verein skandalöser Kleinkrämer vor.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools