A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Parlamentarier

Nachrichten-Ticker
1300 syrische Rebellen wollen Kurden in Kobane helfen

1300 Rebellen der gegen Syriens Präsidenten Baschar al-Assad kämpfenden Rebellen der Freien Syrischen Armee (FSA) wollen nach Angaben des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan die Verteidiger von Kobane verstärken.

Nachrichten-Ticker
Angreifer in Kanada war als "hochgefährlich" bekannt

Nach dem Anschlag auf das Parlament in Ottawa hat der kanadische Premierminister Stephen Harper ein entschlossenes Vorgehen gegen die Verantwortlichen der Attacke versprochen.

Nachrichten-Ticker
Angreifer in Kanada war als "hochgefährlich" bekannt

Nach dem Anschlag auf das Parlament in Ottawa hat der kanadische Premierminister Stephen Harper ein entschlossenes Vorgehen gegen die Verantwortlichen der Attacke versprochen.

Nachrichten-Ticker
Angreifer in Kanada war als "hochgefährlich" bekannt

Nach dem Anschlag auf das Parlament in Ottawa hat der kanadische Premierminister Stephen Harper ein entschlossenes Vorgehen gegen die Verantwortlichen der Attacke versprochen.

Anschlag in Kanada
Anschlag in Kanada
Attentäter galt als "hochgefährlich"

Die Schießerei mit zwei Toten in Ottowas Regierungsviertel hinterlässt Fragen: Gibt es einen islamistischen Hintergrund? Handelte der Täter allein? Das Land fürchtet nun weitere Anschläge.

Kanada
Kanada
Zwei Tote bei Anschlag auf Parlament in Ottawa

Ein Unbekannter schießt auf einen Soldaten und stürmt in das Parlament. Ob Islamisten hinter der Attacke in Ottawa stecken, ist völlig unklar. Erst kurz zuvor erhöhte Kanada die Terrorwarnstufe.

Politik
Politik
Tödlicher Anschlag auf Regierungsviertel in Ottawa

Ein oder mehrere Täter haben im kanadischen Regierungsviertel in Ottawa einen Soldaten getötet und einen Wachmann im Parlament angeschossen. Im Parlamentsgebäude selbst fielen am Mittwoch Dutzende Schüsse. Ein Täter kam nach Angaben der Polizei um.

Politik
Politik
Juncker will mit neuer EU-Kommission Wirtschaft ankurbeln

Die neue EU-Kommission kann am 1. November an den Start gehen. Das Europaparlament stimmte am Mittwoch mit großer Mehrheit für das Team des neuen Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker.

Neue EU-Kommission
Neue EU-Kommission
Parlament sagt "Ja" zu Junckers Kommission

Mit großer Mehrheit hat das Europaparlament die neue Kommission bestätigt. Nun will Jean-Claude Juncker noch vor Weihnachten ein 300 Milliarden Euro schweres Konjunkturprojekt anschieben.

Politik
Politik
Bundestag muss nicht vor Rüstungsexporten informiert werden

Die Bundesregierung darf Entscheidungen über Rüstungsexporte weiter geheim treffen und das Parlament erst nachträglich darüber informieren.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?