A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Parlamentarier

Anspruch auf Diplomatenpass
Anspruch auf Diplomatenpass
Deutschlands D-Klasse

Ein Diplomatenpass? Das ist richtig heißer Scheiß für Traveller. Seit dem Fall Edathy wissen wir, dass jeder Abgeordnete einen führen darf. Warum eigentlich?

Politik
Politik
Nigerias Polizei sucht nach 100 entführten Schülerinnen

In Nordnigeria fahndet eine Suchmannschaft der Polizei mit Hochdruck nach rund 100 vermutlich von militanten Islamisten entführten Schülerinnen.

Nachrichten-Ticker
Karlsruhe prüft Informationspflicht zu Waffenexporten

Das lukrative Exportgeschäft der deutschen Waffen-Industrie soll weiter im Verborgenen blühen.

Politik
Politik
Regierung will Details über Rüstungsdeals weiter geheim halten

Die milliardenschweren Rüstungsexporte sind Geheimsache. Von ihnen erfährt der Bundestag meist erst, wenn die Deals längst unter Dach und Fach sind. Abgeordnete wollen vor dem Verfassungsgericht jetzt mehr Mitspracherechte erstreiten.

Nachrichten-Ticker
Kämpfe in Städten der Ostukraine

In mehreren Städten der Ostukraine haben Kämpfe zwischen prorussischen Aktivisten und Sicherheitskräften begonnen.

Nachrichten-Ticker
Kämpfe in mehreren Städten der Ostukraine

In mehreren Städten der Ostukraine haben Kämpfe zwischen verfeindeten Gruppen begonnen.

Nachrichten-Ticker
Parlamentarier des Weimarer Dreiecks in Kiew

Die Vorsitzenden der Auswärtigen Ausschüsse der Parlamente von Deutschland, Frankreich und Polen sind ab heute zu einem Besuch in Kiew.

Nachrichten-Ticker
Bundestag billigt Bundeswehrmission für Zentralafrika

Soldaten der Bundeswehr werden in einen weiteren Auslandseinsatz entsandt.

Teurer Trip auf Staatskosten
Teurer Trip auf Staatskosten
Ein ganzer Airbus für die CSU

Es wäre ein sehr teurer Städtetrip: Die CSU-Abgeordneten im Bundestag planen die Nutzung eines kompletten Airbus A319 für eine Reise nach Riga. Allein die Flugkosten würden bei 80.000 Euro liegen.

Politik
Politik
Europarat fordert Maßnahmen gegen Sex-Sklaverei und Prostitution

Der Europarat ermahnt die Regierungen in Europa zu mehr Engagement gegen Sex-Sklaverei und Prostitution. Als Vorbild nannten die Abgeordneten Schweden, wo der Kauf von Sexleistungen verboten ist. Der Kunde wird bestraft, die Prostituierte aber bleibt straffrei.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?