A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Parteibuch

Schlappe bei Kommunalwahl
Schlappe bei Kommunalwahl
Wahlverlierer Hollande tauscht Regierung aus

Der Prügelknabe für die Wahlniederlage der französischen Sozialisten trägt einen Namen: François Hollande. Der Staatschef setzt jetzt auf eine neue Regierung.

Politik
Politik
SPD-Mann Reiter wird Münchner Oberbürgermeister

Bei der Wahl des Münchner Oberbürgermeisters wird der SPD-Politiker Dieter Reiter Nachfolger des langjährigen Amtsinhabers Christian Ude. In der Stichwahl am Sonntag holte Udes Wunschkandidat nach Auszählung fast aller Gebiete 56,7 Prozent der Stimmen.

Imke Duplitzer bei
Imke Duplitzer bei "Jung & Naiv"
"Homosexuelle Sportler haben Nachteile"

Imke Duplitzer hatte noch nie einen Einzelsponsor. Liegt es an ihrer Homosexualität? "Mündige Sportler stören", sagt sie im "Jung & Naiv"-Interview, in dem sie sich den Community-Fragen stellt.

Nachrichten-Ticker
Empörung über Pofallas Wechsel zur Bahn

Der mögliche Wechsel des früheren Kanzleramtschefs Ronald Pofalla (CDU) in den Vorstand der Deutschen Bahn sorgt für heftige Kritik.

Schwarz-rote Regierung
Schwarz-rote Regierung
Ein Kabarett namens Große Koalition

Zwangsheirat? Zweckbündnis? War da was? Bei der Vorstellung des Koalitionsvertrags herrscht Party-Laune zwischen Merkel, Gabriel und Seehofer. Und vielleicht duzen sich Sigmar und Horst sogar bald.

SPD-Politiker wählt CSU
SPD-Politiker wählt CSU
Der Sündenfall des Michael Adam

Michael Adam, bayerischer SPD-Jungstar, hat offen bekannt, bei der Bundestagswahl den politischen Gegner gewählt zu haben. Die Parteikollegen sind empört, viele Wähler finden's klasse.

Wahlkampf in Australien
Wahlkampf in Australien
Ministerpräsident Rudd erklärt Pfarrer Nächstenliebe

Im Endspurt des australischen Wahlkampfes vergleicht Ministerpräsident Rudd ein Nein zur Ehe für Homosexuelle mit Sklaverei in der Bibel - und gibt damit die "Antwort des Jahrhunderts".

Jobs für Parteifreunde
Jobs für Parteifreunde
Niebels wunderbare Postenvermehrung

Dirk Niebel nimmt die Mitarbeiter für sein Ministerium, wo er sie kriegen kann. Hauptsache, es sind Parteifreunde, wie "Monitor" berichtet. Für die FDP kommen die neuen Daten ungelegen.

TV-Kritik zu Günther Jauch
TV-Kritik zu Günther Jauch
Diese Kirche braucht kein Mensch

Muss man noch über die Kirche reden? Ja, leider, sie ist der zweitgrößte Arbeitgeber in Deutschland. Dass sie inhaltlich aber ausgedient hat, machte einer ihrer Funktionäre mal wieder deutlich.

Nachrichten-Ticker
Bericht: Schwarz-Gelb versorgt Parteifreunde mit Posten

Die Bundesminister von Union und FDP versorgen ihre politischen Freunde einem Bericht zufolge neun Monate vor der Bundestagswahl mit gutdotierten Posten.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?