Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

So cool kanzelt Peter Altmaier einen AfD-Fan auf Twitter ab

Der Chef des Bundeskanzleramts Peter Altmaier ist bekannt für flotte Sprüche auf Twitter. Nun lieferte er sich mit einem AfD-Anhänger einen lustigen Schlagabtausch in Causa Beck.

Peter Altmaier bekundete via Twitter Respekt für Volker Beck

Peter Altmaier bekundete via Twitter Respekt für Volker Beck, weil dieser seine Fraktions-Ämter niederlegte, nachdem sein Drogenkonsum öffentlich gemacht wurde

Peter Altmaier gilt als das Twitteraushängeschild der Merkel-Regierung. Der Chef des Bundeskanzleramts zwitschert gerne flotte Sprüche in die Welt hinaus und wird für seine geistigen Ausgüsse von der Twitter-Gemeinde gefeiert. Auch zu der Crystal-Meth-Affäre rund um den Grünen-Politiker Volker Beck gab Altmaier seinen Kommentar via Twitter ab: "In der Drogenpolitik bin ich zwar anderer Meinung als die Grünen. Aber Respekt für Volker Beck für die schnelle und klare Reaktion", schrieb er am Mittwoch.

Von vielen Twitter-Nutzern hagelte es statt Lob jedoch Kritik. Wofür soll Beck Respekt verdient haben? Dafür, dass er sein Bundestagsmandat behalten hat und eine Straftat begangen hat? So der Tenor.

Peter Altmaier im Bonmot-Modus

Ein Nutzer schlug gar den Bogen zur AfD. "Ob man den Respekt auch Höcke oder Petry in einem ähnlichen Fall entgegengebracht hätte, darf bezweifelt werden", kommentierte ein Nutzer unter dem Pseudonym Tulpenbieger den Altmaier-Tweet.

Doch da holte Altmaier zum Gegenschlag aus und twitterte ein Bonmot heraus, das jetzt schon fast legendär ist. "Für einen Rücktritt von ihren Ämtern würde ich Frau Petry und Herrn Höcke jederzeit Respekt entgegen bringen! :-)", entgegnete der Koordinator der Flüchtlingspolitik dem offenkundigen Sympathisanten der rechtspopulistischen Partei augenzwinkernd.

Ein AfD-Fan, der Humor versteht

Und siehe da: Der AfD-Fan beweist Humor. "Ähnliches könnte ich natürlich auch über Frau Merkel sagen, aber Ihre Antwort hat mich zumindest zum Schmunzeln gebracht", erwiderte Tulpenbieger Altmaier und setzt ein lachendes Smiley hinterher.

Volker Beck legt alle Fraktions-Ämter nieder

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck war über schwere Drogen-Vorwürfe gestolpert. Die Berliner Staatsanwaltschaft bestätigte am Mittwoch den Fund eines verdächtigen Stoffs bei dem 55-Jährigen. Beck sei am Dienstag bei einer Polizeikontrolle in Berlin mit 0,6 Gramm "einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz" aufgefallen, sagte ein Sprecher der Behörde. Die "Bild"-Zeitung hatte als erstes über den Vorfall berichtet. Dem Blatt zufolge soll es sich bei dem Fund um die synthetische Droge Crystal Meth handeln. Beck äußerte sich nicht näher zu den Vorwürfen, erklärte aber, dass er seine Ämter in der Fraktion zur Verfügung stelle. 

ivi

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools