Startseite

Peer Steinbrücks unaufhaltsamer Abstieg

Da schafft es Peer Steinbrück mal, eine Zeit lang in keinen Fettnapf zu treten - und was passiert? Seine Popularität sinkt trotzdem. Unangefochten vorn im stern-Ranking: die Kanzlerin.

  Kommt nicht aus dem Umfragetief: SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück

Kommt nicht aus dem Umfragetief: SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück

Bundeskanzlerin Angela Merkel genießt bei den Bundesbürgern weiter hohes Ansehen. Im Politiker-Ranking des stern, bei dem die Befragten Punkte von 0 (kein Vertrauen) bis 100 (sehr großes Vertrauen) vergeben konnten, erzielt die CDU-Chefin im Schnitt 66 Punkte. Im Vergleich zur letzten Umfrage Mitte Dezember 2012 gewinnt sie 1 Punkt hinzu. So große Zustimmung erhielt sie in dem Ranking zuletzt im Juli 2009, als sie noch Kanzlerin der Großen Koalition war.

Merkel liegt damit 10 Punkte vor Hannelore Kraft, der SPD-Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen. Sie sammelt 56 Punkte (-1). Platz drei erobert Finanzminister Wolfgang Schäuble mit 55 Punkten (-2).

Ein Minus von 5 Vertrauenspunkten muss SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hinnehmen, der auf 48 Punkte und damit auf Rang vier fällt.

Das Mittelfeld teilen sich CSU-Chef Horst Seehofer (unverändert 45 Punkte), SPD-Chef Sigmar Gabriel (43 Punkte, -1) und Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin (43 Punkte, -2).

Die letzten drei Plätze belegen FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle (37 Punkte, im Dezember nicht abgefragt), der in neue Stasi-Vorwürfe verstrickte Linken-Fraktionschef Gregor Gysi (32 Punkte, -5) und FDP-Chef Philipp Rösler (32 Punkte). Rösler kann sich nach seinem Sieg im internen Machtkampf um 2 Punkte verbessern. Doch er bleibt Schlusslicht und schneidet 5 Punkte schlechter ab als Rainer Brüderle, der nun Spitzenkandidat seiner Partei ist.

mw
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools