HOME

"Wenn es euch hier nicht gefällt, haut doch ab!"

Rotterdams muslimischer Bürgermeister Ahmed Aboutaleb macht mit einem wütenden Appell an Islamisten in den Niederlanden weltweit Schlagzeilen: "Wenn ihr die Freiheit nicht wollt, packt eure Koffer."

Ahmed Aboutaleb am Tag nach dem Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" auf einer Gedenkveranstaltung für die Opfer.

Ahmed Aboutaleb am Tag nach dem Anschlag auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" auf einer Gedenkveranstaltung für die Opfer.

Ahmed Aboutaleb war sichtlich aufgebracht und er nahm kein Blatt vor den Mund: In der niederländischen Nachrichtensendung "Nieuwsuur" richtete der muslimische Bürgermeister von Rotterdam nur wenige Stunden nach den Anschlägen von Paris einen unmissverständlichen Aufruf an Islamisten: "Es ist unbegreiflich, dass ihr euch gegen die Freiheit wenden könnt", sagte der 53-Jährige laut der "Daily Mail" in dem Live-Interview. "Aber wenn ihr die Freiheit nicht mögt, packt um Himmels Willen eure Koffer und geht."

Aboutaleb ist seit gut sechs Jahren Bürgermeister von Rotterdam. Er stammt aus der marokkanischen Stadt Beni Sidel und kam als 15-Jähriger in die Niederlande. Der Politiker der Arbeiterpartei PvdA besitzt sowohl die niederländische als auch die marokkanische Staatsangehörigkeit.

Die Attentate in Paris hätten ihn tief in der Seele getroffen, sagte der Bürgermeister, der früher selbst als Journalist arbeitete, in dem Interview. Hier säße nicht nur der Bürgermeister von Rotterdam, "sondern auch ein wütender Muslim".

"Es ist so unbegreiflich. Verschwindet aus den Niederlanden, wenn ihr euren Platz hier nicht finden könnt", zitiert die "Daily Mail" Aboutaleb weiter. All die wohlgesinnten Muslime im Land würden dann nicht mehr angestarrt. "Vielleicht gibt es einen Ort, an dem ihr ihr selbst sein könnt. Also seid ehrlich zu euch selbst und bringt keine unschuldigen Journalisten um."

Am Ende des Interviews bringt der Bürgermeister seinen Appell nochmal auf den Punkt: "Wenn es euch hier nicht gefällt, weil einige Humoristen, die ihr nicht leiden könnt, eine Zeitung machen, dann lasst es mich so sagen: Haut doch ab!"

Boris Johnson feiert Aboutaleb als Helden

Aboutalebs Interview verbreitet sich seither über die sozialen Netzwerke und findet auch in den internationalen Medien und bei anderen Politikern ein starkes Echo. Londons skandalumwitterter Bürgermeister Boris Johnson preiste seinen Rotterdamer Amtskollegen im "Daily Telegraph" als "meinen Helden" und "den Mann, der es direkt auf den Punkt brachte". Das sei die Stimme der Erleuchtung des Philosophen Voltaire, schrieb Johnson.

mad

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools