Startseite

Steinbrück verdiente zwei Millionen Euro nebenbei

Die Nebeneinkünfte von Peer Steinbrück sollen deutlich höher gewesen sein, als bislang angenommen. In der SPD stößt die neue Summe auf wenig Begeisterung.

  Sorgt für neuen Ärger innerhalb seiner Partei: SPD-Kanzlerkandidat sollrund zwei Millionen Euro nebenbei verdient haben

Sorgt für neuen Ärger innerhalb seiner Partei: SPD-Kanzlerkandidat sollrund zwei Millionen Euro nebenbei verdient haben

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat nach einem "Focus"-Bericht in dieser Wahlperiode Nebeneinkünfte von rund zwei Millionen Euro erzielt. Zu den 1,25 Millionen Euro für seine Vorträge kämen noch Buchhonorare von rund 550.000 Euro, schreibt das Magazin unter Berufung auf eigene Berechnungen. Diese habe Steinbrück ausdrücklich nicht offengelegt - mit der Begründung, dass man ihm in diesem Bereich keine Abhängigkeiten unterstellen könne. Laut "Focus" erhielt Steinbrück allein für sein Erstlingswerk "Unterm Strich" eine halbe Million Euro. Für das Buch "Zug um Zug" habe der Verlag mehr als 100.000 Euro gezahlt, die sich Steinbrück mit dem Co-Autoren Helmut Schmidt teile.

Hinzu kämen 115.000 Euro, die der Ex-Finanzminister bereits als Vergütung für sein Aufsichtsratsmandat beim Stahlkonzern ThyssenKrupp erhalten habe. Noch ausstehend sei ein Betrag von rund 65.000 Euro, die Steinbrück Unternehmenskreisen zufolge für das abgeschlossene Geschäftsjahr zustehe, schreibt das Nachrichtenmagazin. Zudem habe er eine fünfstellige Summe für ein Interview im Geschäftsbericht des Baukonzerns Bilfinger Berger erhalten.

Steinbrück will sich nicht äußern

Zur genauen Höhe dieses Honorars will sich Steinbrück nach einem Bericht des "Kölner Stadt-Anzeigers" (Samstag) trotz der zugesagten vollen Transparenz bei seinen Nebeneinkünften nicht äußern. Die Bilfinger-Zahlung sei nicht in der Aufstellung der Nebeneinkünfte genannt worden, weil sich "diese Liste explizit auf die Vortragstätigkeiten von Herrn Steinbrück bezieht", sagte SPD-Sprecher Tobias Dünow der Zeitung. Steinbrück hat dem Bericht zufolge für das Interview mindestens 7000 Euro erhalten, da er das Honorar beim Bundestagspräsidenten mit Stufe 3 (mehr als 7000 Euro) angegeben habe.

Angesichts der hohen Nebenverdienste bleibt Steinbrück auch in der eigenen Partei in der Kritik. "Keiner ist froh über die Debatte um Steinbrücks Honorare und Nebentätigkeiten", sagte die Vorsitzende der Demokratischen Linken in der SPD, Hilde Mattheis, dem "Focus". "Es geht um hohe Summen. Wenn sich die SPD als Partei der sozialen Gerechtigkeit mit so einer Debatte herumschlagen muss, dann ist das für uns natürlich schwierig."

che/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools