Startseite

Seehofer befürchtet Spekulantenangriffe auf Deutschland

Deutschland trägt das mit Abstand größte finanzielle Risiko bei der Eurorettung. Der CSU-Chef nennt die Lage "gefährlich" - und droht Kanzlerin Merkel mit Koalitionsbruch bei immer neuen Zusagen.

  Dicke Luft: Schon beim Betreuungsgeld schoss der CSU-Vorsitzende quer

Dicke Luft: Schon beim Betreuungsgeld schoss der CSU-Vorsitzende quer

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem Ausstieg aus der Koalition gedroht, falls das finanzielle Risiko Deutschlands bei der Eurorettung um weitere Milliarden steigt. In einem Interview mit dem stern zeigte sich der bayerische Ministerpräsident besorgt, dass die Bundesrepublik als Folge wachsender Zusagen gegenüber Krisenländern an den Börsen erheblich an Vertrauen verlieren und Angriffsziel von Spekulanten werden könnte.

„Irgendwann ist ein Punkt erreicht, wo die bayerische Staatsregierung und auch die CSU nicht mehr Ja sagen können. Ich könnte das dann auch ganz persönlich nicht mittragen“, sagte der CSU-Vorsitzende dem stern mit Blick auf die Beschlüsse des jüngsten EU-Gipfels. „Und die Koalition hat ohne die Stimmen der CSU keine Mehrheit“, warnte Seehofer.

ESM soll gegen Merkels Willen Staatsanleihen kaufen können

Die Europartner hatten am Freitag in Brüssel gegen den ausdrücklichen Willen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) kurzfristige Hilfen für Spanien und Italien beschlossen. Dem künftigen ständigen Rettungsschirm ESM soll erlaubt werden, maroden Banken direkt zu helfen, ohne dass einer Regierung strenge Kontroll- sowie Sparauflagen nach griechischem oder portugiesischem Vorbild aufgebrummt werden. Spaniens Banken brauchen wegen geplatzter Immobilienkredite schätzungsweise 62 Milliarden Euro, um Defizite in den Bilanzen auszugleichen. Zudem soll der ESM bereits auf dem Markt befindliche Anleihen von Krisenstaaten kaufen dürfen. Merkel hatte vergeblich versucht, diese Maßnahmen zu verhindern.

Deutschland sei mit seinen finanziellen Zusagen schon jetzt „grenzwertig unterwegs“, sagte Seehofer. „Meine größte Angst ist, dass die Finanzmärkte fragen: Kann Deutschland das alles stemmen? Das ist der Punkt, den ich für den gefährlichsten überhaupt halte.“

Vorwurf der „Schuldenmentalität“

Falls die Eurozone zerbricht und die Rettungsschirme platzen, würde die Bundesrepublik ihre Topbonität (AAA) verlieren. Sie bürgt und garantiert für Kredite an die Fast-Pleitestaaten nach Angaben des Finanzministeriums schon jetzt in Höhe von 310 Milliarden Euro. Der Betrag, den sie durch den griechischen Schuldenschnitt unwiederbringlich verloren hat, ist mit zehn bis zwölf Milliarden Euro vergleichsweise gering. Falls alles schief geht und Spanien sowie Italien nicht gerettet werden können, gehen Experten von einem Verlust für Deutschland von wenigstens einer Billion Euro aus.

Seehofer sieht nach den Brüsseler Verhandlungen großen Erklärungsbedarf, auch gegenüber der Bevölkerung. „Im Bundestag wird über den Stabilitätspakt debattiert. Und exakt zu diesem Zeitpunkt arbeiten Regierungschefs einiger Euroländer an der Aufweichung eben jener Stabilitätskriterien. Welcher Bürger soll das noch verstehen?“

Entscheidend sei, jetzt die "Schuldenmentalität“ einiger Länder zu durchbrechen. „Dass andere an unser Geld wollen, ohne sich dabei zu viel zuzumuten, ist zutiefst menschlich. Aber es ist keine Lösung des Problems.“

"Hände weg vom Grundgesetz"

Vehement wehrt sich Seehofer gegen die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) angestoßene Debatte über eine neue Verfassung mit der Möglichkeit, Souveränitätsrechte nach Brüssel zu übertragen. „Hände weg vom Grundgesetz! Wir verdanken diesem Grundgesetz den stabilsten Rechtsstaat und die stabilste Demokratie, die es je in der deutschen Geschichte gab. Wir wollen keine andere Verfassung.“ Auch die Übertragung weitreichender Kompetenzen an einen „europäischen Monsterstaat“ komme für ihn nicht in Frage, betonte Seehofer. Er werde die Wahlen 2013 in Bayern und im Bund zu einer Abstimmung über Europa machen. „Diese Frage werden wir dem Volk vorlegen.“

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools