Merkel schlägt die gesamte SPD-Troika

19. September 2012, 08:20 Uhr

Im Duell gegen Angela Merkel hat derzeit kein SPD-Kandidat eine Chance. Im direkten Vergleich der drei möglichen SPD-Kandidaten ist Sigmar Gabriel der deutliche Verlierer.

11 Bewertungen
Kanzlerin Angela Merkel, Wunschkoaltion, stern-Umfrage, Merkel Angela, schwarz-gelbe Koalition, Neuwahlen, FDP, Wunschpartner FDP

Dominant: Die Umfragen sehen für die Kanzlerin derzeit rosig aus©

Bundeskanzlerin Angela Merkel scheint derzeit unschlagbar: Im Duell mit den drei möglichen Kanzlerkandidaten der SPD, Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel geht sie jeweils als haushohe Siegerin hervor. Das zeigt eine Umfrage für das Hamburger Magazin stern.

49 Prozent der Wähler würden sich für sie entscheiden, hieße der Gegner Steinmeier – dieser käme auf 26 Prozent. Die Begegnung Merkel-Steinbrück ginge 50 Prozent zu 28 Prozent aus. Weit abgeschlagen käme Gabriel nur auf 16 Prozent der Wählerstimmen, ihm stünde eine Kanzlerin mit 60 Prozent Zuspruch gegenüber.

Vor allem die Jungen und Erstwähler sehen zu Angela Merkel keine Alternative: Die Zustimmung reicht von 59 Prozent im Vergleich zu Steinmeier (21 Prozent) bis hin zu 69 Prozent im Vergleich zu Gabriel, der bei dieser Konfrontation mit 13 Prozent untergehen würde.

Gabriels Engagement scheint aussichtslos

Mit wachsendem Alter der Wähler steigt die Unterstützung für Peer Steinbrück: Bei den 18- bis 29-Jährigen käme er nur auf 19 Prozent, von den 30- bis 44-Jährigen würden ihm 26 Prozent ihre Stimme geben, bei den 45- bis 59-Jährigen wären es 30 Prozent, schließlich 34 Prozent bei 60 Jahren und älter.

Im direkten Vergleich mit Frank-Walter Steinmeier kommt Angela Merkel in jeder Altersgruppe auf die geringste Prozentzahl der gesamtem Umfrage, nämlich 49 Prozent insgesamt, 59 Prozent bei den 18- bis 29-Jährigen, 48 Prozent bei den 30- bis 44-Jährigen und 43 Prozent bei den 45- bis 59-Jährigen. Die Wähler ab 60 Jahren würden sie zu 51 Prozent wählen – ein Prozent mehr, als sie in einem Duell mit Steinbrück erzielen würde.

Über alle Altersgrenzen hinweg aussichtslos erscheint das Engagement von Sigmar Gabriel. Die höchste Zustimmung erfährt er im Kreis der 30- bis 44-Jährigen mit 19 Prozent. Merkel käme bei diesem Vergleich auf 59 Prozent. Als indiskutabel schätzen ihn die jungen Wähler zwischen 18 und 29 Jahren ein: 13 Prozent gäben ihm ihre Stimme, 69 Prozent dagegen der jetzigen Kanzlerin.

Weitere Umfragen

Weitere Umfragen ... im aktuellen stern

Silke Müller
 
 
MEHR ZUM THEMA
Legen Sie Ihr Geld richtig an! Legen Sie Ihr Geld richtig an! Der Ratgeber Geldanlage gibt Ihnen Tipps, wie Sie mehr aus ihrem Geld machen. Zu den Ratgebern
 
stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug