Startseite

IS-Propaganda mit Drohung gegen Deutschland geistert durchs Netz

Macht der Islamische Staat Propaganda für Terror in Deutschland? Im Netz kursieren mehrere Bilder, die für Verwirrung sorgen. Die Montagen werden als Anstiftung zu Anschlägen in Deutschland betrachtet.

Dass die Terrormiliz IS grundsätzlich auch in Deutschland Anschläge vorsieht, ist kein Geheimnis. Das Bundesinnenministerium hatte bereits im Dezember vor Attentaten in Deutschland nach dem Muster der Anschläge von Paris gewarnt. In einem Bericht des Bundesinnenministeriums zur Sicherheitslage in Deutschland hieß es: "Deutschland ist erklärtes und tatsächliches Ziel dschihadistisch motivierter Gewalt", die "sich jederzeit in Form von Gewalttaten gegen staatliche und zivile Einrichtungen sowie Staatsbedienstete und Zivilpersonen konkretisieren" könne.

Islamischer Staat als Urheber der Propaganda?

Nun kursieren vier Fotomontagen im Internet, die sich insbesondere in den sozialen Netzwerken verbreiten. Sie werden als eindeutige Propaganda des IS - auf zwei der Bilder weht im Hintergrund die nachträglich in ein Foto eingefügte IS-Flagge - und als explizite Anstiftung zu Terroranschlägen in Deutschland gehandelt. Auf einem der Bilder ist ein Kämpfer in Uniform zu sehen, der vor dem Flughafen Köln-Bonn steht und das Flughafengebäude im Blick hat. Darunter steht mit Bezug auf die Anschläge von Brüssel: "Was deine Brüder in Belgien schafften, schaffst du auch." Eine andere Montage zeigt das deutsche Kanzleramt in Flammen, davor blickt ein vermummter Kämpfer in die Kamera, im Hintergrund ist die schwarze Flagge des IS zu sehen. Darüber ist zu lesen: " Deutschland ist ein Schlachtfeld".

Stammen die Fotomontagen tatsächlich vom IS?

Die Texte zu den deutschen Zielen auf den Bildern sind jeweils auf Deutsch verfasst. Aber stammen die Fotomontagen tatsächlich vom IS? Das ist kaum zu verifizieren. Die Fotomontagen an sich sind nicht besonders sorgfältig; Der Ersteller machte sich keine Mühe, die im Bild vor die Gebäude platzierten Kämpfer authentisch einzufügen. Die Ersteller sind jedoch nicht bekannt; unklar ist zunächst auch, von welcher Stelle aus die Bilder zuerst verbreitet worden sind.


jen
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools