Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Alexander Dobrindt

Alexander Dobrindt

Alexander Dobrundt mischt politisch gerne lauthals mit. Etwa wenn es gegen die Grünen geht. Die nannte er schon "den politischen Arm von Krawallmachern, Steinwerfern und Brandstiftern". Griechenland sah er schon außerhalb der Eurozone, EZB-Präsident Mario Draghi als "Falschmünzer". Dafür erhielt er von der Europa-Union den Negativpreis "Europa-Distel". Dobrindt liebt politische und persönliche Alleingänge: Besonders energisch kämpft er gegen die Gleichstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaft von Homosexuellen mit der Ehe. Auch typisch für ihn: Eine neue Brille legte er sich zu, als der Optiker beim Anprobieren warnte, sie passe überhaupt nicht in sein Gesicht. Nach den erfolgreichen Koalitionsverhandlungen im Herbst 2013 wurde Alexander Dobrindt zum Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur berufen.

Dobrindt verlangt Rückruf von Fiat-Modellen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vergangene Woche bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag. Foto: Tobias Hase

EU-Kommission eingeschaltet

Dobrindt verlangt Rückruf von Fiat-Modellen

Dobrindt verlangt Rückruf von Fiat-Modellen

Kein Interesse an Fördermitteln

Bericht: Viele Fördermittel des Bundes bleiben ungenutzt liegen

Bericht: Viele Fördergelder des Bundes werden nicht genutzt

Ungewisse Einnahmeperspektive: Maut

Pkw-Maut bringt laut neuer Studie noch weniger Einnahmen als erwartet

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gerät wegen der Maut unter Druck. Foto: Tobias Hase

Neue Berechnungen

Dobrindt wegen Maut-Einnahmen unter Erklärungsdruck

Dobrindt will digitale Fahrscheine bundesweit

«Nafris»? Dobrindt nutzt die umstrittene Abkürzung aus dem Polizeijargon für «nordafrikanische Intensivtäter». Foto: Wolfgang Kumm

Nach «Nafri»-Äußerung

Linke nennt Dobrindt «rassistischen Hetzer»

Bundesverkehrsminister Dobrindt

Heftige Kritik an Dobrindt wegen Verwendung von Polizeibegriff "Nafri"

Verkehrsminister will Autobahn-Bauvorhaben beschleunigen

Linke nennt Dobrindt nach «Nafri»-Äußerung «rassistischen Hetzer»

Verkehrsminister Alexander Dobrindt, CSU

Fernstraßen-Bundesamt

Dobrindt darf über Standort von neuer Superbehörde entscheiden

Giga-Liner: Lang-LKWs auf der Autobahn

Probebetrieb verlängert

Ärger um Gigaliner: Lang-LKW bleiben umstritten

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt steigt in seinen Dienstwagen, ein Elektroauto. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Ein halbes Jahr nach Start

Nur 9000 Anträge für E-Auto-Kaufprämie

In Deutschland dürfen überlange Lastwagen seit Jahresbeginn regulär auf bestimmten Straßen fahren. Foto: Marijan Murat

Testphase verlängert

Lang-LKW sorgen für Zoff in der Bundesregierung

Lang-LKW sorgen für Zoff in der Bundesregierung

Ungewisse Einnahmeperspektive: Maut

Österreich schmiedet Allianz gegen deutsche Pkw-Maut

Bei einem Treffen aller Anrainerstaaten Deutschlands soll eine gemeinsame Vorgehensweise gegen die deutschen Maut-Pläne besprochen werden. Foto: Bernd Wüstneck

Treffen ohne Deutsche

Österreich will mit anderen Ländern gegen Pkw-Maut vorgehen

Dobrindt erwartet mehr Freigaben für Abgas-Nachbesserungen

Waffenruhe in Aleppo
+++ Ticker +++

News des Tages

In Syrien schweigen die Waffen

3 Fragen an Bundesverkehrsminister

Wann kommt die Maut, Herr Dobrindt?

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt fordert die Autobranche zu eigenständigen Zusagen für realistischere Abgaswerte auf. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Nach Vertrauensschaden

Dobrindt fordert Autobranche zu Abgasselbstverpflichtung auf

Dobrindt fordert von Autobranche Abgas-Selbstverpflichtung

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools