Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Alexander Dobrindt

Alexander Dobrindt

Alexander Dobrundt mischt politisch gerne lauthals mit. Etwa wenn es gegen die Grünen geht. Die nannte er schon "den politischen Arm von Krawallmachern, Steinwerfern und Brandstiftern". Griechenland sah er schon außerhalb der Eurozone, EZB-Präsident Mario Draghi als "Falschmünzer". Dafür erhielt er von der Europa-Union den Negativpreis "Europa-Distel". Dobrindt liebt politische und persönliche Alleingänge: Besonders energisch kämpft er gegen die Gleichstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaft von Homosexuellen mit der Ehe. Auch typisch für ihn: Eine neue Brille legte er sich zu, als der Optiker beim Anprobieren warnte, sie passe überhaupt nicht in sein Gesicht. Nach den erfolgreichen Koalitionsverhandlungen im Herbst 2013 wurde Alexander Dobrindt zum Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur berufen.

Polizisten sichern am Samstag den Tatort in München

Merkel berät mit Chefs der Bundessicherheitsbehörden über Bluttat von München

Lang-Lkw

Einsatz von Lang-Lkw in Bundesländern weiter umstritten

Minister Dobrindt

Minister Dobrindt grämt sich nicht über geringe Popularität

Maserati Ghibli Diesel

Blaue Plakette

Aussperrung

Dobrindt in einem selbstfahrenden Audi

Dobrindt will zügig Regeln für automatisiertes Fahren festlegen

Tesla Model S

Diskussionen um Fahr-Automatik nach tödlichem Tesla-Crash

Ethik-Kommission soll moralische Einwände gegen Autopiloten klären

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (l.) und Volkswagen-Markenvorstand Herbert Deiss (r.)
Investigativ

VW-Skandal

Verkehrsministerium bewahrt VW vor Bußgeldern

Hans-Martin Tillack

Bund stockt Milliarden-Förderung für schnelles Internet auf

Verkehrskontrolle durch die Polizei

Niedersachsen will 1000 Euro Strafe für drastische Tempoverstöße

25 Jahre ICE

Grube: ICE nach 25 Jahren für Deutschland so prägend "wie der Kölner Dom"

Ein Terminalgebäude des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg im Oktober letzten Jahres
Blog

Hans-Martin Tillack

BER-Eröffnung erst 2018? Politiker schauten viel zu lange zu

Hans-Martin Tillack
Logo des italienischen Autobauers Fiat

Verkehrsministerium übermittelt italienischen Behörden Tests zu Fiat-Modellen

Auffällige Ergebnisse bei Abgasuntersuchungen

30 Automodelle stoßen auffällig viel klimaschädliches Kohlendioxid aus

Ein Messschlauch eines Gerätes zur Abgasuntersuchung steckt im Auspuffrohr eines Autos

Abgasaffäre

30 Automodelle weisen auffällige CO2-Werte auf

Auch Opel im Abgasskandal in der Bredouille

Grüne fordern Regierung zur Reform der Abgasuntersuchung auf

Kabinett beschließt Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen

Kabinett beschließt Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen

Seehofer plant für 2017 eigenen Wahlkampf

Seehofer plant für 2017 offenbar eigenen Wahlkampf

Kanzlerin Angela Merkel und Verkehrsminister Alexander Dobrindt, CSU, im Bundestag

AfD-Aufstieg

Dobrindt wirft Merkel vor, Konservative zu vernachlässigen

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU)

Dobrindt wirft CDU Fehler im Umgang mit der AfD vor

EU sieht deutsche Mautpläne kritisch

EU-Kommission verschärft Vorgehen gegen deutsche Pkw-Maut

Ein Elektroauto wird an einer Stromtankstelle aufgeladen

Autogipfel im Kanzleramt

4000-Euro-Kaufprämie für E-Autos offenbar beschlossen

Auch Fiat in der Abgasaffäre unter Verdacht

Bericht: Auch Fiat in der Abgasaffäre unter Verdacht

Deutsche Hersteller rufen europaweit 630.000 Autos wegen Abgas-Problemen zurück

Rückruf für hunderttausende Autos wegen Abgas-Problemen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools