HOME

Andrea Nahles

Andrea Nahles

Ihr Berufswunsch, niedergelegt in ihrer Abi-Zeitung 1989, war eine kühne Alternative: "Hausfrau oder Bundeskanzlerin". Beides ist Andrea Nahles nicht geworden. Als SPD-Generalsekretärin ist sie derzeit vollauf damit beschäftigt, den Wahlkampf ihres Genossen Peer Steinbrück zu organisieren. Der aufreibende Parteijob ließ ihr 2011 kaum Zeit für den Mutterschaftsurlaub, schon acht Wochen nach der Geburt ihrer Tochter kehrte sie wieder an den Schreibtisch zurück. Nahles, die zum linken Flügel der Partei zählt, galt als zentrale Widersacherin von Kanzler Gerhard Schröder, ihre Kampfkandidatur 2005 für das Amt des Generalsekretärs führte zur Resignation des damaligen Parteichefs Franz Müntefering. Ihre zentralen politischen Projekte sind die Bürgerversicherung und der flächendeckende, gesetzliche Mindestlohn. Letzteres konnte sie in den Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl 2013 durchsetzen. Wobei der Mindestlohn erst Anfang 2017 wirklich flächendeckend sein soll. Andrea Nahles übernahm 2013 die Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von Ursula von der Leyen.

Mindestlohn in der Pflege steigt - Bis zu 11,35 Euro

Berlin - Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt bis Anfang 2020 in mehreren Schritten auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten. Eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles passierte das Bundeskabinett in Berlin. Derzeit beträgt der Mindestlohn-Satz für Pflegekräfte 10,20 Euro in Westdeutschland und 9,50 Euro im Osten. Die Lohnuntergrenze in der Pflege betrifft rund 908 000 Beschäftigte. Wenn Privathaushalte als Arbeitgeber fungieren, gilt der Pflege-Mindestlohn nicht.

Bundeskabinett will Erhöhung von Pflege-Mindestlohn beschließen

Europäischer Gerichtshof

EuGH-Urteil

Regeln zur Mitbestimmung deutscher Arbeitnehmer rechtens

Pflege-Mindestlohn steigt auf bis zu 11,35 Euro

Pflege-Mindestlohn wird Medienbericht zufolge steigen

Zeitung: Pflege-Mindestlohn soll steigen

SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Kostenfragen bleiben offen

Schulz' «Zukunftsplan» spaltet: Gießkanne oder großer Wurf?

Schulz präsentiert Zukunftsplan

Fragen und Antworten

Parteien locken mit Erwerbskonto

SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Bundestagswahlkampf

Parteien buhlen um Wähler und locken mit Erwerbskonto

Karlsruhe zieht Leitplanken für Tarifeinheit ein

Andrea Nahles

Karlsruhe weist Klagen ab

Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar

Protest gegen Tarifeinheit

Fragen und Antworten

Karlsruhe flickt Tarifeinheitsgesetz: Reparatur geglückt?

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe

Umstrittenes Tarifeinheitsgesetz weitgehend rechtens

Die Richter der Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe verkünden das Urteil zum Tarifeinheitsgesetz

Urteil zum Tarifeinheitsgesetz

Bundesverfassungsgericht entmachtet kleine Gewerkschaften

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof in Stuttgart

Bundesverfassungsgericht

Klagen gegen Tarifeinheit weitgehend abgewiesen - unter Auflagen

Bundesverfassungsgericht zieht Leitplanken für Tarifeinheit ein

Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit Grundgesetz vereinbar

Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit Grundgesetz vereinbar

Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit Grundgesetz vereinbar

Karlsruhe urteilt über Gewerkschaftsklagen gegen Tarifeinheit

Karlsruhe urteilt über Klagen gegen Tarifeinheit

Nahles: Unionsprogramm wird Jobs kosten

Andrea Nahles

Bundestagswahl im Herbst

Arbeitsministerin Nahles erwartet harten Wahlkampf

Homosexuelles Paar

Seehofer sieht Koalitionsbruch

Koalitionskrach über Ehe für alle verschärft sich

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools