HOME

Angela Merkel

Angela Merkel

Als sie 2005 das bezog, lächelten viele männliche Politikprofis. Wie lange würde "s Mädchen", die nur eine kurze Lehrzeit als Familien-, später als Umweltministerin hatte, durchhalten? Inzwischen zählt Angela Dorothea Merkel zu den mächtigsten Personen der Erde. 2015 war ihr bisher härtestes Jahr im Amt: Durch die und ihre konsequent offene Haltung bei der sanken die Umfragewerte für die sonst so beliebte Kanzlerin gewaltig. Trotz allem ergab eine Forsa-Erhebung für den stern im Oktober 2015, dass sich die -Basis eine vierte Amtszeit der Bundeskanzlerin wünscht. Ob dieser Trend anhält ist Anfang 2016 allerdings unklar. Die steht unter immer schärferer Kritik für ihre Flüchtlingspolitik und ihre Weigerung die europäische Perspektive aufzugeben - sowohl in Deutschland als auch international. Die Flüchtlingskrise ist der Prüfstein für die Zukunft Angela Merkels als Bundeskanzlerin.

Angela Merkel ist gebürtige Hamburgerin, aber in aufgewachsen, außerdem Viertel-Polin. Ihr Mädchenname ist Kasner, eine eingedeutschte Variante des polnischen Kazmierczak. Sie ist mit dem Chemie-Professor verheiratet, kinderlos und fürchtet sich vor nichts - nur vor großen Hunden, weil sie einmal als Kind ins Knie gebissen wurde. Da sie als Vorbild für Mädchen in aller Welt gilt, gibt es sogar eine eigene Merkel-Barbie-Puppe.

Merkel zur Autoindustrie: «Ich bin sauer»

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich enttäuscht von der deutschen Autobranche gezeigt. «Ich bin sauer», sagte die CDU-Chefin am Sonntag in Berlin in der RTL-Fragerunde mit Bürgern «An einem Tisch mit Angela Merkel: Deutschland fragt nach». Die Autobranche habe einen «nicht zu vernachlässigenden Schaden» riskiert, sagte Merkel. «Das hat sie auch so weit es geht wieder selbst gutzumachen.» Nun gehe es darum, Autofahrer vor Fahrverboten zu bewahren, unter anderem durch die geplanten Updates der Motorsoftware bei neueren Diesel-Autos.

Erdogan am Samstag in Denizli

Erdogan greift Außenminister Gabriel persönlich an

Dogan Akhanli im März 2017 in Köln

Kölner Autor Akhanli in Spanien unter Auflagen freigelassen

Dogan Akhanli

Nach Verhaftung in Spanien

Kölner Autor Akhanli mit Auflagen frei

Seehofer

Wahlkampfthema Flüchtlinge

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung

Horst Seehofer

Seehofer und das O-Wort

Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Dogan Akhanli im März 2017 in Köln

Merkel kritisiert türkisches Vorgehen im Fall Akhanli

Merkel zum Fall Akhanli: Interpol nicht missbrauchen

Angela Merkel in Ahrenshoop

Künstlerkolonie

Kanzlerin Merkel besucht Ahrenshoop

Erdogan

Weitere Provokation

Erdogan an Gabriel: «Wer sind Sie denn?»

Sophia Thomalla: "Ich bin gern der scharfe Feger"
stern-gespräch

Sophia Thomalla

"Ich bin gern der scharfe Feger"

Von Ulrike Posche
Besucher auf der Gamescom 2016

Merkel: Computerspiele stärker als Bildungsträger einsetzen

Merkel weist Einmischung von Erdogan in den Wahlkampf zurück

Erdogan, der Präsident der Türkei, wendet sich an die Deutschtürke

Türkei-Konflikt

"Wählt keine Türkenfeinde" - Erdogan mischt sich in Wahlkampf ein

wahl 2017 Serdar Somuncu

Bundestagswahl 2017

Kanzler Serdar Somuncu? "Ich meine das ernst"

Merkel verurteilt Anschlag in Barcelona

Merkel verurteilt "Menschenverachtung" der islamistischen Terroristen

Schulz und Merkel schränken Wahlkampf ein

Schulz und Merkel schränken Wahlkampf wegen Barcelona ein

Merkel und Seehofer

Deutlich höherer Etat

Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf

Terror in Spanien - weltweite Betroffenheit

Millionenvorteil für die Union im Bundestagswahlkampf

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 18. August

Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft

Merkel übermittelt spanischer Regierung ihr Beileid

Protest gegen Merkel

In Sachsen und Thüringen

Merkel bei Wahlkampfauftritten beschimpft

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools