Startseite

Anton Hofreiter

Er sieht aus, wie grünen-Politiker vor 25 Jahren aussahen. Anton Hofreiter nennt sich selbst Toni, trägt eine Langhaarfrisur und einen Bart. Als Biologe und aktiver Naturschützer ist er der Vorzeige-Grüne und der perfekte Gegenpart zur eher konservativen Katrin Göring-Eckardt, mit der er sich den Fraktionsvorsitz teilt. Mit 14 Jahren ging er zu seiner ersten Demonstration. Dies war dann gleich jene in Wackersdorf gegen die dortige Wiederaufbereitungsanlage für Brennstäbe aus Kernreaktoren, was ihn dazu veranlasste hat, sich grüner Politik anzuschließen. Er war jahrelang in der Kommunal- und Landespolitik aktiv. Seit 2005 ist der Münchner Mitglied des Deutschen Bundestags und hatte von 2011-2013 den Vorsitz des Ausschusses Verkehr, Bau und Stadtentwicklung inne. Als Befürworter des "gläsernen Abgeordneten" legt Anton Hofreiter seine persönlichen Verdienste und alle weiteren Mittel, die er als Bundestagsabgeordneter zur Verfügung hat, offen.

TTIP-Leseraum im Wirtschaftsministerium
Elektroauto
Merkel gegen Flüchtlings-Obergrenzen
Horst Seehofer will die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge auf 200.000 begrenzen.
Fernbus und ICE in Freiburg
Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik im Bundestag
Flüchtling aus Damaskus bei medizinischer Behandlung in Berlin
Ungarns Ministerpräsident bei der CSU
Bewaffnete Soldaten postieren sich an der ungarisch-serbischen Grenze
Gender-Talk-Runde bei Plasberg
Schauspielerin Sophia Thomalla in der NDR-Talkshow
  Kanzlerin und Finanzminister vor der Abstimmung: Beim Verhältnis Merkel-Schäuble noch alles im Lack? Die Frage kann man ja mal stellen.
Männer stehen an einem Schalter, um sich als Flüchtlinge in Ellwangen registrieren zu lassen
  Wie geht es weiter für Griechenland? Heute Thema im Bundestag
  Bahnchef Rüdiger Grube will "die Lage befrieden"
  Ein Demonstrant wirft während der Auseinandersetzungen mit der Polizei einen Stein
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools

ZUR STARTSEITE