HOME

Barbara Hendricks

Schlagzeilen machte Barbara Hendricks Ende der 1980er Jahre, als sie während einer Diskussion über die SPD-Haushaltspolitik im nordrhein-westfälischen Landtag mit Hartmut Schauerte (CDU) eine Zigarette auf dessen Handrücken ausdrückte. Danach begegneten sie sich immer wieder auf politischer Ebene und Schauerte sagt von Hendricks, er habe sie als seriöse Politikerin kennengelernt. Sie hat in Bonn Geschichte und Sozialwissenschaften auf Lehramt studiert und 1980 in Philosophie über "Die Entwicklung der Margarine-Industrie am unteren Niederrhein" promoviert. Seit 1995 ist Barbara Hendricks Mitglied des deutschen Bundestages und war unter Gerhard Schröder parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Finanzen. 2007 wurde sie zur Bundesschatzmeisterin der SPD gewählt. Im dritten Kabinett von Angela Merkel hat sie das Bundesumweltministerium übernommen.

Text: Sabrina Twele, 05.05.2015


Hendricks für intelligente Ampeln

Hendricks fordert intelligente Ampeln und Mülltonnen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) macht sich für intelligente Ampeln und Mülltonnen stark.

USA wegen Klimaschutz-Ausstiegs unter G7-Ministern isoliert

Umweltministerin Hendricks wirbt in Kalifornien für Klimaschutz

Bundesumweltministerin Hendricks

Hendricks wirbt bei UNO für internationale Anstrengungen beim Meeresschutz

Hendricks bewertet UN-Meereskonferenz als Erfolg

Arktischer Ozean

Absage an Zwei-Grad-Ziel

Konservative in der Union wollen Kurswechsel in Klimapolitik

Arktischer Ozean

Verwunderung bei Hendricks

Konservative in der CDU greifen Merkels Klimapolitik an

Die Autoren wollen einen Kurswechsel in der Klimapolitik

Hendricks "sehr verwundert" über Forderungen nach Klima-Kurswechsel aus der CDU

Ministerin verwundert über Klima-Vorstoß von Konservativen in der CDU

Hendricks: Das Weltklima wird die Trump-Ära überstehen

G20-Staaten beschließen Aktionsplan gegen Müll im Meer

USA könnten aus Klimaabkommen aussteigen

Politiker aus aller Welt appellieren an die USA vor möglichem Rückzug aus Klima-Pakt

In den Meeren schwimmen die größten Müllhalden

G20-Staaten beschließen Aktionsplan gegen Vermüllung der Meere

Steinkohle-Heizkraftwerk bei Esslingen

Hendricks sieht Deutschland angesichts möglicher US-Klimaschutz-Abkehr in Führungsrolle

Ministerin Hendricks sieht möglichen Klima-Ausstieg der USA gelassen

G20-Länder sollen gemeinsam gegen Plastikmüll in Meeren vorgehen

Wiesen und Weiden in Deutschland sind bedroht

Rote Liste sieht Wiesen und Weiden in Deutschland in besonderer Gefahr

Wiese

Rote Liste für Lebensräume

Wiesen und Weiden zunehmend gefährdet

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

Hendricks bedauert Blockadehaltung von US-Präsident Trump beim Klimaschutz

Grünflächen in der Stadt

Deutsche Städte sollen grüner werden

Bezahlbarer Wohnraum ist vielerorts rar

Starker Wettbewerb um Grundstücke bremst Neubau von bezahlbaren Wohnungen

Öko-Gewissen der Deutschen: Gar nicht mal so grün

Nachhaltig leben

Warum die Deutschen gar nicht so öko sind wie sie glauben

Pendler in Frankfurt am Main

Umweltministerin Hendricks will pendlerfreundliche Betriebe fördern

Donald Trump Klimadekret

Anti-Obama-Dekret

So schnell wird Donald Trump das Weltklima nicht ruinieren

Niels Kruse

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools