HOME

Verfassungsschutz: Mehr Reichsbürger als angenommen

Berlin - Die rechte Szene der sogenannten Reichsbürger in Deutschland ist nach Angaben des Verfassungsschutzes größer als bisher angenommen. Wie der Berliner «Tagesspiegel» berichtet, haben das Bundesamt für Verfassungsschutz und die Landesbehörden zum 30. September 15 000 Reichsbürger und sogenannte Selbstverwalter gezählt, darunter 900 Rechtsextremisten. Etwa 1000 Reichsbürger verfügen über einen Waffenschein. Im März hatten die Verfassungsschützer noch von 12 800 Reichsbürgern und Selbstverwaltern gesprochen. «Reichsbürger» erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an.

Geheimdienstchefs stehen dem Parlament Rede und Antwort

Geheimdienstchefs werden erstmals im Bundestag öffentlich befragt

Hans-Georg Maaßen

Fragen und Antworten

Ist die Sorge vor Wahl-Einmischung aus Moskau unbegründet?

Warnung vor Cyber-Attacke aus China und Russland

"Bild": Verfassungsschutz warnt vor russischen Cyber-Attacken auf Bundestagswahl

Müssen sich Demonstranten in Hamburg während des G20-Gipfels vor den Waffen der Donald-Trump-Personenschützer fürchten?

Gipfel-Vorbereitung

Entsetzen über Drohungen des Innensenators: So nervös ist Hamburg wegen G20

Von Daniel Wüstenberg
Polizisten vor Essener Einkaufszentrum

Deutscher IS-Kämpfer soll hinter Anschlagsplänen von Essen stehen

Russlands Präsident Wladimir Putin

Bericht: Deutsche Dienste finden keine Belege für Desinformationskampagne Putins

Empörung über Höcke-Rede hält an

Höcke-Rede befeuert Debatte über Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz

Jürgen Trittin
Interview

Grünen-Politiker Jürgen Trittin

"Ich halte de Maizière für nicht mehr tragbar"

Von Tilman Gerwien
Von Salafisten verteilter Koran in Baden-Württemberg

Medien: Bewegungen aus Saudi-Arabien und Katar unterstützen deutsche Salafisten

Debatte um die Rolle des Verfassungsschutzes

SPD-Innenexperte fordert schärfere Sicherheitprüfungen beim Verfassungsschutz

Ein Schild "Bundesamt für Verfassungsschutz" steht unter blauem Nachthimmel in Köln

Maulwurf beim Verfassungsschutz

Porno-Darsteller, Verfassungsschützer, Islamist

Debatte um die Rolle des Verfassungsschutzes

Islamist beim Bundesamt gab wohl keine "sicherheitsrelevanten Kenntnisse" weiter

Seit April 2015 soll der mutmaßliche Islamist für den Verfassungsschutz gearbeitet haben

Radikaler Islamist enttarnt

Verfassungsschutz arbeitet an schneller Aufklärung

Zentrale des BfV in Köln

Verfassungsschutz enttarnt mutmaßlichen Islamisten in den eigenen Reihen

Einfahrt zum Bundesamt für Verfassungsschutz - Ein Islamist wurde als Maulwurf enttarnt

Anschlag vorbereitet?

Islamistischer Maulwurf beim Verfassungsschutz enttarnt

Der Mann wurde im Bezirk Schönberg festgenommen

Bundesanwaltschaft beantragt Haftbefehl gegen Terrorverdächtigen aus Berlin

Der Mann wurde im Bezirk Schönberg festgenommen

Bundesanwaltschaft prüft Haftbefehl gegen Terrorverdächtigen aus Berlin

Tatort in Franken

Ministerium: Mögliche Beobachtung von "Reichsbürgern" wird sorgfältig geprüft

Reichsbürger Verfassungsschutz

Nach Tod von Polizisten

Verfassungsschutz soll "Reichsbürger" ins Visier nehmen

Ein maskierter Polizist führt einen Terrorverdächtigen in Chemnitz ab

Geplanter Bombenanschlag

Terroralarm in Chemnitz - was wir wissen und was nicht

Chemnitz

Terrorverdächtiger auf der Flucht

Sprengstoff in Chemnitz war gefährlicher als TNT

Beate Zschäpe im Gerichtssaal des Oberlandesgerichts München

NSU-Terror

Zschäpe und Mundlos sollen in Firmen von V-Mann gearbeitet haben

AFD-Vorsitzende Frauke Petry

Schusswaffen gegen Flüchtlinge

Warum der Verfassungsschutz die AfD nicht einfach beobachten kann

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren