HOME

BKA: Über 51 Millionen Euro Schaden durch Cybercrime

Berlin - Rund 83 000 Fälle von Cybercrime hat die Polizei nach Angaben des Bundeskriminalamts 2016 in Deutschland erfasst. Dabei sei ein Schaden von über 51 Millionen Euro entstanden, sagte BKA-Präsident Holger Münch auf einer Fachtagung in Berlin. «Polizeiliche Statistiken und Lagebilder spiegeln aber nur einen kleinen Teil der Realität wider.» Auch Sandro Gaycken, Direktor des Digital Society Institute verwies auf das große Dunkelfeld. Der tatsächliche Schaden sei deshalb schwer zu schätzen. Deutschland sei als Industrieland jedoch mehr als viele andere Länder betroffen.

BKA: Über 51 Millionen Euro Schaden durch Cybercrime

Der Anschlag auf den BVB wurde aus Habgier verübt

BKA-Chef: Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus völlig neue Form der Kriminalität

Festnahme im Fall Maria Bögerl

Sieben Jahre später

Polizei nimmt Tatverdächtigen im Fall Maria Bögerl fest

Hackerattacke auf BKA-Hinweisportal

BKA-Hinweisportal vorübergehend durch Hacker lahm gelegt

BKA-Präsident Holger Münch

BKA-Herbsttagung zu Einfluss weltweiter Krisen auf Kriminalität beginnt in Mainz

Zahl der Angriffe auf Asylbewerberheime gestiegen

Seit Jahresbeginn fast 800 Straftaten gegen Asylunterkünfte in Deutschland

BKA-Präsident Münch

De Maizière und BKA-Präsident Münch berichten über organisierte Kriminalität

Festgenommene mutmaßliche IS-Mitglieder

BKA-Präsident: Festgenommene Syrer vermutlich in Anschlagsplanungen eingebunden

Polizisten kontrollieren Fußballfans bei der Ausreise

Rund 300 deutsche Hooligans bei EM in Frankreich

Was darf das BKA zur Terrorabwehr? Laut dem Bundesverfassungsgericht sind Teile des Gesetzes verfassungswidrig

BKA-Gesetz unverhältnismäßig

Verfassungsgericht schränkt Überwachung der Bürger zur Terrorabwehr stark ein

Eine Flagge des Islamischen Staates

Terrorbekämpfung

BKA besitzt brisante IS-Papiere über deutsche Kämpfer

Fast 4800 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge waren Anfang des Jahres zumindest zeitweise verschwunden

Zahlen des Bundeskriminalamtes

Fast 4800 Flüchtlingskinder in Deutschland vermisst

Im NSU-Prozess geht es auch um eine Tarn-Identität von Uwe Mundlos

NSU-Prozess

So schaffte sich Uwe Mundlos eine falsche Identität

Ein IS-Kämpfer in Rakka schwenkt die Fahne des Islamischen Staates

Lockruf des Dschihad

Teenager aus München auf dem Weg zum IS gestoppt

Marc Drewello
Beate Zschäpe muss sich im NSU-Prozess für die zehn Morde verantworten.

NSU-Prozess

Zschäpe fordert Entlassung ihres Anwalts Heer

Der SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann auf dem Weg ins Kanzleramt

Neue Fragen im Fall Edathy

Was lief zwischen dem BKA und Oppermann?

Jörg Ziercke leitete von Februar 2004 bis November 2014 das Bundeskriminalamt

Zeuge im Edathy-Untersuchungsausschuss

Wem sagte Ex-BKA-Chef Ziercke was?

Die Bonner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen einen BKA-Mitarbeiter vorläufig eingestellt

Besitz von Kinderpornographie

BKA-Mitarbeiter kommt mit Geldstrafe davon

Der 1969 geborene Holger Münch übernimmt als BKA-Chef. Er leitete unter anderem das Landeskriminalamt Bremen und war von 2009 bis 2011 Polizeipräsident des Stadtstaates.

Holger Münch

Ex-Polizeipräsident von Bremen wird neuer BKA-Chef

Ein Beamter der Bundespolizei im Frankfurter Flughafen: Die Verdächtigen sollen der islamistischen Al-Shabaab-Miliz angehören.

Al-Shabaab-Mitglieder?

Terrorverdächtige am Frankfurter Flughafen festgenommen

Der sogenannte Autobahnschütze ist des versuchten Mordes angeklagt

Autobahnschütze

Ermittler sagt im Prozess aus

Längst nicht sicher: Online Banking

Betrug beim mTan-Verfahren

BKA warnt vor mobilem Online-Banking

Die Partydroge Crystal Meth ist in Deutschland immer verbreiteter. Hier ein beschlagnahmter Fund des Zollfahndungsamtes Dresden.

Drogenstatistik 2013

Crystal Meth verbreitet sich in Deutschland rasant

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools