Startseite

Bundesregierung

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hälfte ihrer Minister anwesend sind. Den Vorsitz führt der Kanzler - respektive die Kanzlerin. Und der Amtsinhaber hat letztlich das Sagen, denn er hat die Richtlinienkompetenz. Damit gibt er die große Linie vor. Die Minister leiten ihre Ressorts in eigener Verantwortung, aber sind an die Richtlinien gebunden. Streiten sich zwei Minister, entscheidet das Kabinett per Mehrheit. Fehlt der Kanzler, springt der Vizekanzler ein. Nächster in der Rangfolge ist der Finanzminister. Minister ist ein guter Job: Wer der Regierung nur zwei Jahre angehört hat, bekommt schon Pension.

Bargeld
EWE-Vorstandschef Brückmann
SPD-Chef Sigmar Gabriel
Flüchtlinge in Rostock
Henning Kagermann
Regierung will eine Million E-Autos bis 2020
Ewige Rente? Die deutschen Amtskirchen lassen sich von den Ländern in Deutschland mit Steuergeld alimentieren.
Grünen-Parteichef Cem Özdemir
Angela Merkel auf der Londoner Syrien-Konferenz
Seehofer besucht Russland
Ausweis abgeben: Flüchtlinge warten in Passau auf ihre Registrierung
500 Euroscheine
Gao Yu
Merkel
Silhouette des Erlöserturms des Kreml
Das jordanische Lager Saatari für syrische Flüchtlinge
Die Zustimmung für Angela Merkel sinkt deutlich ab
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools

ZUR STARTSEITE