Startseite

Bundestagswahl

Bundestagswahl

Vor einer Bundestagswahl, dem wichtigsten politischen Ereignis des Landes, spielen sich immer wieder die gleichen Szenen ab. Parteien und Politiker starten große Kampagnen mit ebenso großen Versprechen, plakatieren die Straßen bunt und diskutieren sich die Köpfe heiß. Kurzum: Sie tun alles, um Bürger von sich zu überzeugen. Der Grund: In einer repräsentativen Demokratie wie in Deutschland haben rund 60 Millionen Wahlberechtigte alle vier Jahre die Möglichkeit, ihre Vertreter zu bestimmen, die dann in den Bundestag einziehen. Dafür haben sie zwei Stimmen. Mit der ersten entscheiden sie sich direkt für einen Politiker aus dem eigenen Wahlkreis, mit der zweiten für eine Partei.

Verwandte Themen

CDU, Bundestag, SPD, Berlin, Angela Merkel, No-Spy-Abkommen, USA, Ronald Pofalla, FDP, WDR

  Es war wohl eine Art Versuchsballon: Cem Özdemir äußerte Zweifel an der Doppelspitze der Grünen - steht damit allerdings allein da
  Angela Merkel hat nun erstmals persönlich zu der Spähaffäre Stellung bezogen
  FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner hat guten Grund für gute Laune. Die Umfragewerte sprechen für ihn und seine Partei
  Der BND als Helfershelfer des NSA? Nein, nein - so war das nicht, beteuerte Angela Merkel vor ihrer Wiederwahl 2013.
  Der Energiewendeminister von Schleswig-Holstein, Robert Habeck
  Noch sitzen sie Seite an Seite im Bundeskabinett: Vizekanzler Sigmar Gabriel und Kanzlerin Angela Merkel
  Bislang fuhr die AfD mit ihrem kritischen Euro-Kurs gut. Doch offenbar ist das den potentiellen nicht mehr radikal genug
  In Sachen Popularität kann SPD-Chef Sigmar Gabriel Kanzlerin Angela Merkel beileibe nicht das Wasser reichen
  SPD-Chef Sigmar Gabriel prophezeit seiner Partei sieglose Zeiten
  Wenn die SPD abtrünnige Wähler zurückgewinnen will, sollte sie ihre Schwerpunktthemen verlagern, rät Forsa-Chef Manfred Güllner
  Peer Steinbrück sieht seine Kanzlerkandidatur aus dem Jahr 2013 als Fehler
  Der Höhenflug der AFD mit ihrem Vorsitzenden Bernd Lucke (r.) dürfte der Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel gar nicht gefallen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools