Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

CDU

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) hat, offiziell, drei Wurzeln: die christlich-soziale, die liberale und die wertkonservative. Ihr wichtigster Politiker war Konrad Adenauer, der nach der ersten Bundestagswahl 1949 mit einer Stimme Mehrheit zum ersten Kanzler gewählt wurde. Er integrierte das Land fest in den westlichen Bündnissen. Mit Kanzler Helmut Kohl stellte sie den bisherigen Rekordhalter, er hielt es 16 Jahre im Amt aus und trug maßgeblich zur deutschen Wiedervereinigung bei. Seit 2005 sitzt Angela Merkel im Kanzleramt, eine Frau, die ganz untypisch für die Partei ist: ostdeutsch, kinderlos, geschieden. Sie pflegt, im Gegensatz zu ihren Vorgängern, einen sehr pragmatischen Politikstil.

Ursula von der Leyen in Incirlik

Ursula von der Leyen im stern

"Ich erlebe die gefährlichste Zeit meines Lebens"

Axel Vornbäumen
Auftakt Kabinettsklausur

Bayern geht schärfer gegen gewalttätige Flüchtlinge vor

Unionspolitiker kritisieren geplante Erdogan-Demo in Köln

Sahra Wagenknecht

Kritik an Wagenknecht nach umstrittenen Flüchtlings-Aussagen

Abschiebung auch in Kriegsgebiete?

Unionsfraktionschef Kauder

Kauder fordert konsequentes Vorgehen gegen ausländische Straftäter

Bombenanschlag von Ansbach

CDU-Innenpolitiker fordert "Abschiedskultur"

Nach Bombenanschlag: CDU-Innenpolitiker fordert «Abschiedskultur»

Anschlag in Ansbach

Attentäter von Ansbach war offenbar IS-Kämpfer

Spurensicherung in Reutlingen

Täter und Opfer von Reutlingen waren ein Paar

Gala 20 Jahre Ballettdirektor Reid Anderson

Stuttgarter Ballett feiert Reid Anderson

Sigmar Gabriel

BDI beklagt bei TTIP «Foulspiel aus Berlin»

De Maizière (m.) in München

Bluttat von München löst Debatte über Waffenrecht aus

Wie weiter nach der Woche des Grauens?

Andreas Gassen

Kassenärzte: Krankenhausreform löst Strukturprobleme nicht

Anhänger Erdogans auf dem Taksim-Platz

Kauder sieht Flüchtlingspakt mit Türkei nicht beeinträchtigt

Kauder sieht Flüchtlingsabkommen mit Türkei nicht in Frage gestellt

De Maizière: Polizei-Einsatzkonzepte nach Amoklauf überprüfen

SEK-Polizisten in einem Pkw mit Blaulicht während des Amoklaufs

Amoklauf in München

Täter erschoss sich schon um 20.30 Uhr - nach Kontakt mit Polizisten

Trauernde am Tatort

Polizei: Bluttat von München war Amoktat eines 18-jährigen Einzeltäters

Halbmast

Münchner Amoklauf ohne IS-Bezug

Nach der Schießerei in München

Gewalttat war «klassischer Amoklauf» - kein IS-Bezug

Merkel am Samstag in Berlin

Münchener Amoklauf ließ die Bundesregierung Terrorakt wie in Frankreich fürchten

Angela Merkel spricht über den Amoklauf von München

Amoklauf von München

Angela Merkel äußert sich doch noch: "Wir teilen Ihren Schmerz"

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools