HOME

G20-Gegner demonstrieren in Hamburg

Hamburg - Rund zwei Wochen vor dem G20-Gipfel in Hamburg formiert sich der Protest: Am Nachmittag wollen Gegner des Treffens in der Hansestadt unter dem Motto «Wir sind hier» eine Änderung der Migrationspolitik fordern. Am Abend richtet sich eine Aktion gegen eine für den G20-Gipfel eingerichtete Gefangenensammelstelle im Stadtteil Harburg. Das vorgesehene Gebäude hatte zuletzt als Erstaufnahme-Einrichtung für Flüchtlinge gedient und soll während des Gipfels bis zu 400 Gefangene beherbergen. Die Polizei rechnet bei beiden Demonstrationen mit mehreren hundert Teilnehmern.

Flüchtlinge aus dem Südsudan in Uganda

Geberkonferenz sagt Uganda weniger Geld für Flüchtlinge zu als erhofft

UN fordern von Weltgemeinschaft Hilfe für Flüchtlinge in Uganda

Mimycri

Flüchtlingshilfe

Start-up fertigt Taschen und Rucksäcke aus Flüchtlings-Schlauchbooten

Merkel: Keine Fortschritte bei Verteilung von Flüchtlingen

EU-Gipfel zwischen Handelspolitik und Flüchtlingsstreit

EU-Gipfel in Belgien

Auch Misstöne

EU einig bei Verteidigung und Russlandsanktionen

Asylbewerberheim in Montabaur in Flammen - Drei Verletzte

Im Lkw starben 71 Menschen: 29 Iraker, 21 Afghanen, 15 Syrer, 5 Iraner und ein Mann, der nicht identifiziert werden konnte. 59 Männer, 8 Frauen, 4 Kinder. Drei Familien. Das jüngste Kind war 11 Monate alt. Das Ziel ihrer Fahrt: Deutschland.

Gericht in Ungarn

71 tote Flüchtlinge auf Ladefläche: Prozess gegen Schlepper beginnt

Polizisten führen die Angeklagten in den Gerichtssaal

Prozess um Erstickungstod von 71 Flüchtlingen in Kühllastwagen begonnen

Polizisten führen die Angeklagten in den Gerichtssaal

Prozess um Erstickungstod von 71 Flüchtlingen in Kühllastwagen begonnen

Im Lkw starben 71 Menschen: 29 Iraker, 21 Afghanen, 15 Syrer, 5 Iraner und ein Mann, der nicht identifiziert werden konnte. 59 Männer, 8 Frauen, 4 Kinder. Drei Familien. Das jüngste Kind war 11 Monate alt. Das Ziel ihrer Fahrt: Deutschland.

Prozess gegen Flüchtlings-Schlepper

71 Leben: Ein verlassener Lkw, ein Laderaum voller Leichen - Rekonstruktion einer Tragödie

Beamte der Spurensicherung untersuchen den Lastwagen

Prozess um Erstickungstod von 71 Flüchtlingen in Kühllastwagen beginnt in Ungarn

Weltflüchtlingstag

Syrischer Künstler zeigt Trump, Merkel und Co. als Flüchtlinge

Katharina Frick

Flüchtlinge in Türkei kehren vor Ramadan-Fest nach Syrien zurück

Sea Watch

Weltflüchtlingstag

Sea Watch: Libysche Küste entwickelt sich zunehmend zum Problem

Ex-FBI-Chef James Comey

James Comey

Ex-FBI-Direktor will laut Bericht gegen Trump aussagen

Weltflüchtlingstag

Flüchtlinge fühlen sich gut angekommen in Deutschland

Asylverfahren

Komplexe Altfälle bremsen

BAMF-Chefin: Neue Asylverfahren dauern im Schnitt 1,4 Monate

Grausiger Fund in Kühl-LKW

Tod im Kühllaster

Mammutprozess gegen Schlepper beginnt in Ungarn

Sigmar Gabriel

Gabriel mahnt mehr internationales Engagement in Flüchtlingekrise an

Gabriel fordert mehr internationale Hilfe für Flüchtlinge

An der österreichischen Grenze

Globaler Flüchtlingsrekord

Mehr Menschen denn je in der Welt auf der Flucht

Zwei Zivilisten flüchten aus dem schwer umkämpften Mossul im Irak. Ein neuer UN-Bericht zählt die Flüchtlinge weltweit.

Neuer Höchststand

UN zählt so viele Flüchtlinge wie noch nie zuvor

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools