Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zuletzt ihm hat es die SPD zu verdanken, dass Gerhard Schröder 1998 Kanzler wurde. Der studierte Jurist war Schröders Büroleiter in Niedersachsen, später Staatssekretär im Kanzleramt, dann Chef desselben. Einen engeren Vertrauten und Berater hatte Schröder nie. Steinmeier schrieb ihm auch alle notwendigen Strategiepapiere. 2005 wurde er Außenminister unter Kanzlerin Angela Merkel, 2009 versuchte er selbst Kanzler zu werden - scheiterte aber kläglich. Die SPD fuhr 23 Prozent ein, das mit Abstand schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit. 2010 legte Steinmeier eine politische Pause ein, weil er seiner schwer erkrankten Frau Elke eine Niere spendete. Beim der Bundestagswahlkampf 2013 hielt sich Steinmeier eher zurück und überließ Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel die großen Bühnen. Die Bundestagswahl konnte die SPD mit 25,7% der Stimmen nicht für sich entscheiden, ging dann aber nach monatelangen Verhandlungen und einem Mitgliederentscheid eine große Koalition mit der Union ein. Steinmeier übernahm den Posten des Bundesaußenministers.

Nachfolger für Gauck gesucht

"Spiegel": Union und SPD wollen gemeinsamen Kandidaten für Gauck-Nachfolge

Einmal im Jahr redet Deutschlands Außenminister Steinmeier vor der UN-Vollversammlung. Foto: Justin Lane

Steinmeier: Russland muss Einfluss auf Assad geltend machen

Nach schweren Angriffen

Steinmeier: Russland muss Einfluss auf Assad nehmen

Die Außenminister von Russland, Sergej Lawrow (l), und den USA, John Kerry, in New York. Foto: Peter Foley

Syrien-Diplomatie am Rande der Resignation

Konservative in der SPD für Steinmeier als Bundespräsidenten

Erneut zahlreiche Todesopfer

Massive Luftangriffe auf Aleppo vor geplanter Bodenoffensive der Armee

Steinmeier: Russland muss Einfluss auf Assad geltend machen

Keine Einigung der Syrien-Gruppe auf Waffenstillstand

Steinmeier hofft, dass die UN durch das Flugverbot ihre Hilfslieferungen wieder aufnehmen können. Foto: Stavros Koniotis

UN wollen Neustart der Syrien-Gespräche

Beschädigungen nach Angriff nahe Aleppo

Röttgen unterstützt Vorschlag für Flugverbotszone über Syrien

Steinmeier schlägt Flugverbotszone für Syrien vor

Steinmeier schlägt vorübergehende Flugverbotszone für Syrien vor

Ein Konvoi aus 31 Lastwagen des syrischen Roten Kreuzes hat kurz vor Aleppo angehalten. Foto: Syrisches Rotes Kreuz

Angriff auf Hilfskonvoi in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) spricht per Videoschalte aus New York während des Senatsempfangs zur Eröffnung des 51. Deutschen Historikertags in Hamburg. Leitthema des Kongresses: «Glaubensfragen». Foto: Daniel Reinhardt

Steinmeier: Konflikte am Verhandlungstisch lösen

Die Lutherrose und der Reformator als Anhänger. Foto: Hendrik Schmidt

«Here I stand» - Luther-Ausstellungen in den USA

Außenminister wollen Syrien-Vereinbarung doch noch retten

Fernsehturm auf dem Alexanderplatz in Berlin. Die Berliner wählen am 18. September das Abgeordnetenhaus neu. Foto: Maurizio Gambarini

Zeichen stehen auf Rot-Grün-Rot in Berlin

Der rot-schwarze Berliner Senat kann nach der Wahl wohl nicht weiterregieren. Dafür wird ziemlich sicher die AfD ins Parlament einziehen. Foto: Wolfgang Kumm

Endspurt im Berlin-Wahlkampf

Donbass-Waffenruhe hält - Steinmeier und Ayrault in Ostukraine

Waffenruhe in der Ostukraine hält zunächst

Vermittler im Ukraine-Konflikt: Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Amtskollege Jean-Marc Ayrault. Foto: Roman Pilipey

Waffenruhe in der Ostukraine hält zunächst

Steinmeier (2.v.l.) und Ayrault (4.v.l.) in Slawjansk

Steinmeier und Ayrault besuchen erstmals Konfliktgebiet in der Ostukraine

Die Matrjoschka-Waffenruhe: Neue Hoffnung für Ukraine

Außenminister Steinmeier und Ayrault (l.)

Steinmeier und Ayrault besuchen erstmals Konfliktgebiet in der Ostukraine

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools