Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zuletzt ihm hat es die SPD zu verdanken, dass Gerhard Schröder 1998 Kanzler wurde. Der studierte Jurist war Schröders Büroleiter in Niedersachsen, später Staatssekretär im Kanzleramt, dann Chef desselben. Einen engeren Vertrauten und Berater hatte Schröder nie. Steinmeier schrieb ihm auch alle notwendigen Strategiepapiere. 2005 wurde er Außenminister unter Kanzlerin Angela Merkel, 2009 versuchte er selbst Kanzler zu werden - scheiterte aber kläglich. Die SPD fuhr 23 Prozent ein, das mit Abstand schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit. 2010 legte Steinmeier eine politische Pause ein, weil er seiner schwer erkrankten Frau Elke eine Niere spendete. Beim der Bundestagswahlkampf 2013 hielt sich Steinmeier eher zurück und überließ Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel die großen Bühnen. Die Bundestagswahl konnte die SPD mit 25,7% der Stimmen nicht für sich entscheiden, ging dann aber nach monatelangen Verhandlungen und einem Mitgliederentscheid eine große Koalition mit der Union ein. Steinmeier übernahm den Posten des Bundesaußenministers.

Waszczykowski (l), Steinmeier (m) und Ayrault (r) in Weimar

Deutschland, Frankreich und Polen wollen Zusammenarbeit vertiefen

Außenministertreffen

Weimarer Dreieck soll Zusammenhalt Europas stärken

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD)

Steinmeier trifft Kollegen aus Frankreich und Polen in Weimar

Deutschland, Frankreich und Polen feiern 25 Jahre Weimarer Dreieck

Steinmeier will Neustart bei Rüstungskontrolle in Europa

Warschau will Dreier-Gipfel mit Deutschland und Frankreich

Bundesaußenminister Steinmeier

Steinmeier sieht Sicherheit in Europa "bedroht"

Internationale Kritik an Chemiewaffeneinsatz in Syrien

Steinmeier: Russland soll Waffenruhe in Aleppo durchsetzen

Sucharbeiten in Trümmern in Aleppo an diesem Samstag

Steinmeier fordert Russland zur Durchsetzung von Feuerpause in Aleppo auf

Merkel und Erdogan im Mai in Istanbul

Berlin bemüht sich trotz Spannungen um enge Kontakte zu Türkei

Rauchsäulen nach syrischem Luftangriff auf Aleppo

Moskau zu wöchentlicher 48-stündiger Feuerpause in Aleppo bereit

IS-Kämpfer

Türkei weist BND-Bericht scharf zurück

Flucht nach Europa

Ankara weist BND-Bericht scharf zurück

Hamas-Führer Maschaal bei Erdogan

Ankara soll seit Jahren mit Islamisten zusammenarbeiten

Demonstration in Istanbul

Berlin nennt Türkei «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten

Außenminister Steinmeier bei einem OSZE-Treffen

Steinmeier ermahnt in der Krise zwischen Kiew und Moskau zur "Deeskalation"

Straßenszene in Aleppo an diesem Montag

Bundesregierung dringt auf sicheren Zugang zu notleidenden Bürgern in Aleppo

Steinmeier bei Lawrow: Berlin ruft Moskau zu Waffenruhe in Syrien auf

Steinmeier und Lawrow

Berlin ruft Moskau zu Waffenruhe in Syrien auf

Steinmeier blitzt ab mit Forderung nach Waffenruhe für Aleppo

Lawrow: Nicht von Emotionen hinreißen lassen

Russlands Außenminister mahnt nach neuen Spannungen auf der Krim zur Ruhe

Treibstoff-Verkauf in Aleppo

Bundesregierung dringt auf sichere Zugänge zu notleidenden Bürgern in Aleppo

Lawrow lehnt Steinmeiers Forderung nach Waffenruhe für Aleppo ab

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools