HOME

Bayerns Innenminister Herrmann ist CSU-Spitzenkandidat

Germering - Herrmann beerbt Hasselfeldt: Mit 98,4 Prozent der Stimmen hat die CSU Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zu ihrem Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl gewählt. 249 der 254 Delegierten stimmten in Germering bei München für den Franken, der damit fast das identische Ergebnis erzielte wie seine Vorgängerin Gerda Hasselfeldt vor vier Jahren. Auf Vorschlag der Parteispitze folgen auf den nächsten Listenplätzen Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Dobrindts parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär und Generalsekretär Andreas Scheuer.

Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe, Gerda Hasselfeldt, bei einer Sitzung in Berlin

Führungsstil

CSU-Spitze lobt Angela Merkels "überlegte Art"

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

Hasselfeldt: Schulz gefährdet Wirtschaftsstandort Deutschland

Union schlägt härteren Ton gegen Schulz an

"Zündelei" und "Quacksalber": Scharfe Töne der CSU Richtung Schulz

Union will Steuersenkungen

Unionspolitiker fordern Steuerentlastung von 30 Milliarden Euro pro Jahr

Martin Schulz

Arbeitgeber und Union attackieren Schulz-Vorschläge zur Agenda 2010

Modell des Denkmals

Die "Einheitswippe" kommt nun doch

Merkel trifft Seehofer

CSU-Innenpolitiker Mayer dringt auf Verständigung im Streit um Obergrenze

Thomas Strobl

CDU-Vizechef Strobl warnt CSU vor "Säbelrasseln"

Eine Email der Leitung des Elite-Gymnasiums in Istanbul an die deutschen 35 deutschen Lehrer

Deutsch-türkisches Gymnasium

Schule in Istanbul verbannt Weihnachten - deutsche Politiker schäumen

Nachmieter für Gauck im Schloss Bellevue gesucht

Hasselfeldt setzt weiter auf gemeinsamen Kandidaten für Bundespräsidenten-Amt

Seehofer und Merkel

Seehofer vermutlich nicht bei CDU-Parteitag im Dezember

Merkel beim CSU-Parteitag im November 2015

Hasselfeldt: Merkels Fernbleiben vom CSU-Parteitag "bessere Variante"

Horst Seehofer und Angela Merkel

Seehofer will Frage der Kanzlerkandidatur Merkels noch ein bisschen offen halten

CSU-Politikerin Hasselfeldt

Unterstützung aus CSU für erneute Merkel-Kandidatur wächst

Merkel zeigt sich selbstkrtisch in der Flüchtlingsdebatte

Merkel könnte Befriedung des Streits mit der CSU gelungen sein

Kabinett will Tabakwerbung weiter einschränken

Bedenken in Union bremsen Pläne für Tabakwerbeverbot

CSU-Chef Seehofer und CDU-Chefin Merkel

CSU will laut Hasselfeldt gemeinsames Union-Wahlprogramm plus Bayernplan

Asylbewerber in Bayern

Union fordert von Grünen Ja zu sicheren Herkunftsstaaten im Bundesrat

Gauck bei seiner Ankündigung am Montag

Union und SPD wollen Debatte um Gauck-Nachfolge bremsen

Hasselfeldt gilt als Kandidatin für Gauck-Nachfolge

Hasselfeldt will sich nicht zu Spekulationen um Gauck-Nachfolge äußern

Auf dem Parteitag der CSU erwartet Horst Seehofer in der Flüchtlingspolitik ein klares Signal von der Kanzlerin.

CSU-Parteitag

Seehofer will von Merkel klares Signal zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen

Kanzlerin Angela Merkel und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan in Istanbul

Flüchtlingskrise

CSU warnt Merkel vor Zugeständnissen an die Türkei

Bahnchef Rüdiger Grube will "die Lage befrieden"

+++ Bahnstreik-Ticker +++

Bahnchef Grube will Vorschlag zur "Befriedung" machen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools