HOME

Hannelore Kraft

Hannelore Kraft

Hannelore Kraft ist die beliebteste Politikerin der Sozialdemokraten - und die Kandidatin der Herzen für die Bundestagswahl 2013. Umfragen zeigen, dass sie bessere Chancen gegen Angela Merkel hätte als Peer Steinbrück. Aber Hannelore Kraft will (vorerst) in Düsseldorf bleiben, als Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen. Tiefer als sie kann man im "Pott" nicht verankert sein. 1961 als Tochter eines Straßenbahnführers und einer Schaffnerin in Mülheim an der Ruhr geboren, lernte sie nach dem Abitur Bankkauffrau und studierte Wirtschaftswissenschaften. Für die SPD war sie Ministerin in den Kabinetten von Wolfgang Clement und Peer Steinbrück, später übernahm sie den Landesvorsitz der Partei. 2012 schaffte sie in NRW, wovon ihre Genossen in Berlin träumen: eine stabile rot-grüne Mehrheit. Politisch hat sich Kraft die soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben, ihre Finanzpolitik, die zu einer hohen Verschuldung führte, ist umstritten. Hannelore Kraft ist Fan von Borussia Mönchengladbach.

Hannelore Kraft

Kraft und Gröhe nominiert

SPD und CDU in NRW stellen Weichen für das Wahljahr

Düsseldorf - Mit Hannelore Kraft als Spitzenkandidatin und dem Kernthema soziale Gerechtigkeit will die nordrhein-westfälische SPD auch bei der Landtagswahl im Mai stärkste Kraft werden.

Hannelore Kraft

SPD in NRW kürt Kraft zur Spitzenkandidatin für Landtagswahl im Mai

SPD entscheidet über Personal und Programm zur NRW-Wahl

Anne Will
TV-Kritik

Anne Will

Steinmeier? Ach, wenn er nur besser reden könnte

Ministerpräsidentin Kraft

Vor Landtagswahl in NRW

Hannelore Kraft hält Linkspartei nicht für regierungsfähig

Hannelore Kraft und Sylvia Löhrmann

Aktuelle Umfrage

Rot-Grün in NRW ohne Mehrheit

Sigmar Gabriel beim stern-Interview in seinem Haus in Goslar

Sigmar Gabriel - das Rücktrittsinterview

"Das, was ich bringen konnte, hat nicht gereicht"

Kraft und Laschet (r.)im Landtag in Düsseldorf

SPD und CDU in Nordrhein-Westfalen offenbar bereit zu Fernsehdebatte mit AfD

Die NRW-SPD will einen "starken Staat"

SPD in Nordrhein-Westfalen will in Wahlprogramm für "starken Staat" eintreten

Hannelore Kraft und Sigmar Gabriel

SPD will Kür ihres Kanzlerkandidaten mit Benennung von Wahlkampfthemen verknüpfen

Kraft will mehr Nordafrikaner abschieben

Kraft macht sich für Abschiebungen in Maghreb-Staaten stark

Kraft plädiert für Sonderermittler im Fall Anis Amri

Kraft: Bund sollte im Fall Amri Sonderermittler einsetzen

Hannelore Kraft will Lehrern mit der neuen Gesetzesinitiative zur Seite stehen

NRW-Ministerpräsidentin

Kraft fordert härtere Strafen bei Gewalt gegen Lehrer

Rainer Wendt zu Gast bei Maybrit Illner

Talk bei Maybrit Illner

Flüchtlingskriminalität: "Mit Statistiken bekämpfen Sie doch keine Angst"

Sigmar Gabriel und Martin Schulz

Berlin³: SPD und die K-Frage

Lasst die Genossen entscheiden!

Andreas Hoidn-Borchers
Hannelore Kraft

Kraft sorgt mit Äußerung zu SPD-Kanzlerkandidatur für Irritationen

SPD sieht verkündeten Durchbruch bei der Maut skeptisch

SPD sieht verkündeten Durchbruch bei der Maut skeptisch

"Heute Show" mit Oliver Welke

Häme über NRW

So böse veräppelt die "Heute Show" den Ruhrpott

Jens Maier
Hannelore Kraft

Hannelore Kraft mit über 98 Prozent als Chefin der NRW-SPD bestätigt

Prinz William

Prinz William in Düsseldorf

Was der Royal am Rhein macht

Catrin Bartenbach
Hannelore Kraft

Kraft geht auf Distanz zu Islamverband Ditib

NRW-Innenministerin Hannelore Kraft hat den Islamverband Ditib kritisiert

Islamverband in der Kritik

Hannelore Kraft distanziert sich von Ditib

Petra Hinz

Gefälschter Lebenslauf

Hinz will Bundestagsmandat Ende August aufgeben - und spendet ihr letztes Gehalt

Hinz (l.) und Kutschaty

Kraft äußert Unverständnis über Verhalten von Hinz

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools