HOME

Heiko Maas

Heiko Maas

Heiko Maas ist als Sohn eines Kraftfahrzeugmeisters und einer Schneiderin ein echtes Arbeiterkind und stand nach dem Wehrdienst selbst bei den Ford-Werken in seinem Heimatort Saarlouis am Fließband. 1989 entschied er sich, Jurist zu werden und schloss das Studium 1996 erfolgreich ab. Schon früh trat Maas der SPD bei und wurde 1992 zum Vorsitzenden der Jusos im Saarland gewählt. Innerhalb von sechs Jahren stieg er als Zögling von Oskar Lafontaine zum Umweltminister im Saarländischen Landtag auf. So ging es aber nicht weiter. Insgesamt dreimal hat sich Maas für das Amt des Regierungschefs im Saarland beworben, konnte aber die Wähler nicht von sich überzeugen. Der aktive Triathlet wurde 2013 im "Kabinett Merkel" zum Bundesjustizminister berufen. Seine erste Amtshandlung bestand darin, den im Koalitionsvertrag vereinbarten Gesetzesentwurf für die Vorratsdatenspeicherung solange zu verschieben, bis der Europäischen Gerichtshofs geurteilt hat, ob durch die Richtlinie die Rechte der EU-Bürger verletzt werden.

Seehofer

Schwarz-rotes Spitzentreffen

Kompromisse und Gräben - Große Koalition auf der Zielgeraden

Berlin - Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl hat die große Koalition bei einem Spitzentreffen Kompromisse zu einigen kleineren Streitthemen zustande gebracht.

Raute

Koalitionstreffen

Konsens bei einigen Streitthemen - Viele Fragen offen

Martin Schulz und Angela Merkel: Rivalen um die Macht - aber Profis im Alltag.

Treffen im Kanzleramt

Wo sich die Koalition nun einigte - und welche Themen in den Wahlkampf wandern

Neue Spionagevorwürfe belasten Verhältnis zur Türkei

Deutsche Bundestagsabgeordnete offenbar im Fokus des türkischen Geheimdiensts

Maas: Unser Recht gilt auch für den türkischen Geheimdienst

Bundesjustizminister Maas

Auch Maas droht türkischen Agenten in Deutschland mit Strafverfolgung

Landtagswahl im Saarland

Alte Hasen und Neulinge

Spitzenkandidaten zur Saar-Wahl

Justitia vor Regenbogenfahne

Paragraf 175

Kabinett beschließt Rehabilitierung Homosexueller

Türkische Zeitung

Zitate

Türkische Nazi-Vergleiche: Wie deutsche Politiker reagieren

Maas verteidigt Entwurf zur Bekämpfung von Hass im Internet

Maas: Gleicher Lohn für Frauen in vielen Firmen Fehlanzeige

Kauder kritisiert große Koalition und lobt Maas

"Halle Leaks": Eine rechte Seite und ihre Fake News

Politikern in den Mund gelegt

Die schmutzigen Methoden einer rechten Hetzseite

Finn Rütten

Hass und Fake im Netz: Maas droht mit Millionen-Bußgeldern

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD)

Koalition will sozialen Netzwerken mit drastischen Bußgeldern drohen

Heiko Maas

Druck auf soziale Netzwerke

Hass und Fake im Netz: Maas droht mit Millionen-Bußgeldern

Heiko Maas, Bundesminister für Justiz und für Verbraucherschutz

Soziale Netzwerke

Heiko Maas will Bußgelder für Hasskommentare auf Facebook

Maas will Netzwerke zur Löschung von Hasskommentaren verpflichten

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD)

Maas stellt Entwurf zum Kampf gegen Hasskommentare und Falschnachrichten vor

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD)

Maas will noch in dieser Legislaturperiode Geld-Entzug für NPD prüfen

Sportwetten

Mehr Fair Play durch Gesetz

Sportbetrügern droht künftig Gefängnis

Terrorfall Amri: Regierung will Beck zum Opferbeauftragten ernennen

Reccep Tayip Erdogan: Verfassungsreform ist offiziell

Nazi-Äußerung

"Infam", "abstrus": Deutsche Politiker weisen Erdogan in klaren Worten zurecht

"Erdogan ist einen Schritt zu weit gegangen"

Türkische Gemeinde in Deutschland kritisiert Erdogans Nazi-Vergleich

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools