HOME

Horst Seehofer

Horst Seehofer

Ehe er sein Lebensziel - das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten - erreichte, bewährte sich Horst Seehofer als politischer Überlebenskünstler. Unter Kanzler Kohl war er, der Sohn eines Lkw-Fahrers, Bundesgesundheitsminister (1992-1998), dann erkrankte er an einer lebensgefährlichen Herzmuskelkrankheit. In der Großen Koalition war er Merkels Minister für Ernährung und Landwirtschaft. Als die CSU 2008 die absolute Mehrheit im Landtag verlor und das Duo Günther Beckstein (Ministerpräsident) und Erwin Huber (Parteichef) zurücktreten musste, wurde Seehofer in beiden Ämtern Nachfolger. Er hatte diese Position schon früher angestrebt, doch dann flog auf, dass er eine außereheliche Affäre hatte, der eine Tochter entstammt. Seehofer entschied sich schließlich gegen seine Affäre und für seine Ehefrau. Danach war er für die CSU wieder wählbar.

Merkel: Nach Seehofer-Entscheid reale Chance für Wahlerfolg

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel sieht die Union nach der Entscheidung von Horst Seehofer, erneut als CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident anzutreten, gut gerüstet für den anstehenden Bundestagswahlkampf. Man habe «ganz reale Chancen, einen erfolgreichen Wahlkampf zu führen», sagte die CDU-Vorsitzende nach Angaben von Teilnehmern in der Sitzung der Unionsfraktion im Bundestag. Wegen der Flüchtlingspolitik Merkels hatte es seit Ende 2015 eine schwere Auseinandersetzung zwischen CDU und CSU gegeben.

Horst Seehofer

Nach Seehofer-Entscheid

Hoffnung auf ein Ende des Streits in der Flüchtlingspolitik

Seehofer will weiter machen

Einmütige Unterstützung in CSU für Seehofers Karrierefortsetzung

Söder erwartet von Seehofer «absolute Mehrheit» in Bayern

Horst Seehofer

Weitere Amtszeit geplant

CSU setzt alles auf eine Karte: Das Zugpferd Seehofer

CSU setzt alles auf eine Karte: Das Zugpferd Seehofer

CSU-Chef Seehofer

Seehofer sieht sich selbst als Erfolgsgaranten der CSU

Horst Seehofer

Ein Leben für die Politik

Vier Jahrzehnte plus X: Horst Seehofer tritt wieder an

Seehofer: Habe einhellige Unterstützung des CSU-Vorstands

Horst Seehofer

Alternativlose Vernunft

Seehofer soll CSU-Wahlerfolge sichern

Seehofer will weitermachen

Seehofer will weitermachen

Seehofer will CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident bleiben

Seehofer kündigt im CSU-Vorstand an: Ich will weitermachen

Seehofer kündigt im CSU-Vorstand an: Ich will weitermachen

CSU-Spitze kürt Herrmann zum Bundestags-Spitzenkandidaten

Seehofer will weitermachen - CSU-Vorstand berät über Bundestagsliste

CSU-Chef Seehofer will weitermachen

CSU-Chef Seehofer entscheidet über seine politische Zukunft

Horst Seehofer

Seehofer macht laut Berichten weiter und Herrmann wird Spitzenkandidat

Seehofer will CSU-Chef und Ministerpräsident bleiben

Kreise: Seehofer will CSU-Chef und Ministerpräsident bleiben

Kreise: Seehofer will CSU-Chef und Ministerpräsident bleiben

Finanzminister Schäuble kann sich für 2016 über einen Überschuss von 24 Milliarden Euro freuen
Kommentar

Debatte um Steuersenkungen

Das billige Buhlen um die Besserverdiener

Andreas Hoffmann
Seehofer will offenbar noch einmal antreten

Seehofer erklärt sich angeblich bei Geheimtreffen zu neuer Kandidatur bereit

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools