Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Horst Seehofer

Horst Seehofer

Ehe er sein Lebensziel - das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten - erreichte, bewährte sich Horst Seehofer als politischer Überlebenskünstler. Unter Kanzler Kohl war er, der Sohn eines Lkw-Fahrers, Bundesgesundheitsminister (1992-1998), dann erkrankte er an einer lebensgefährlichen Herzmuskelkrankheit. In der Großen Koalition war er Merkels Minister für Ernährung und Landwirtschaft. Als die CSU 2008 die absolute Mehrheit im Landtag verlor und das Duo Günther Beckstein (Ministerpräsident) und Erwin Huber (Parteichef) zurücktreten musste, wurde Seehofer in beiden Ämtern Nachfolger. Er hatte diese Position schon früher angestrebt, doch dann flog auf, dass er eine außereheliche Affäre hatte, der eine Tochter entstammt. Seehofer entschied sich schließlich gegen seine Affäre und für seine Ehefrau. Danach war er für die CSU wieder wählbar.

Merkel bei der Bundespressekonferenz

Eine Kanzlerin in Zeiten des Terrors

Mehr Polizei, mehr Überwachung: Bayern verschärft Sicherheitspolitik

Anschlag in Ansbach

Bayern verschärft die Sicherheitspolitik

DB-Sicherheitskräfte

Bahn will hunderte Sicherheitskräfte neu einstellen

Sicherheitskräfte in Bayern

Nach Anschlägen in Bayern

Wie Politiker jetzt für mehr Sicherheit sorgen wollen

Auftakt Kabinettsklausur

Bayern geht schärfer gegen gewalttätige Flüchtlinge vor

Bayern geht schärfer gegen gewalttätige Flüchtlinge vor

Seehofer fordert konsequentes Handeln statt endloser Diskussionen

Nach Anschlägen: Forderung nach mehr Abschiebungen und mehr Polizei

Seehofer will keine Abschiebungen in Kriegsgebiete

Debatte über Konsequenzen nach Anschlägen

Abschiebung auch in Kriegsgebiete?

Debatte über stärkere Sicherheitsmaßnahmen nach Bombenattentat

Seehofer bei Krisensitzung des Kabinetts am Samstag

Seehofer fordert härtere Linie bei Abschiebungen nach Anschlag von Ansbach

Seehofer: Lage ist «ernst und bedrohlich»

Michaela May (l.) und Gloria von Thurn und Taxis

Wagner-Festspiele

Keine Merkel, kein Seehofer - Bayreuth startet ohne Tamtam

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis

Pietätlos oder richtig?

Bayern trauert, die Fürstin feiert

Selbstmord-Anschlag

Mutmaßlicher Ansbach-Täter sollte nach Bulgarien abgeschoben werden

Blumen vor dem OEZ in München

Amoklauf in München

Ermittler: Vater des Täters hat seinen Sohn auf Video erkannt

SEK-Polizisten in einem Pkw mit Blaulicht während des Amoklaufs

Amoklauf in München

Täter erschoss sich schon um 20.30 Uhr - nach Kontakt mit Polizisten

Recep Tayyip Erdogan

Die Nachrichten des Tages

Erdogan lässt über 2000 Schulen schließen

Halbmast

Münchner Amoklauf ohne IS-Bezug

Seehofer vor einer Sondersitzung seines Kabinetts in München

Seehofer kündigt Trauerakt für Opfer in München an

Bayerische Politiker legen am Tatort des Amoklaufs Kranz nieder

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools