HOME

Jürgen Trittin

Jürgen Trittin

Ein Grüner der ersten Stunde: Jürgen Trittin trat 1980 der neu gegründeten Partei bei und saß bereits 1985 als Fraktionsvorsitzender der Grünen im niedersächsischen Landtag. Dort trifft Trittin erstm...

mehr...
Elke Twesten begründet ihren Wechsel zur CDU Niedersachsen inhaltlich

Niedersachsen

Bekam Parteiwechslerin Elke Twesten ein "unmoralisches Angebot" der CDU?

Mehrere Politiker in Niedersachsen berichten von einem "unmoralischen Angebot", das der abtrünnigen Grünen-Abgeordneten Elke Twesten von Seiten der CDU gemacht worden sein soll. Die Beschuldigten wiegeln ab.

Von Daniel Wüstenberg
Anne-Will-Gäste Giovanni di Lorenzo und Jürgen Trittin
TV-Kritik

Anne Will

Wenn Giovanni di Lorenzo der SPD erklären muss, was zu tun ist

FDP-Chef Christian Lindner (l.) und Grünen-Politiker Jürgen Trittin

stern-Interview

Lindner-Aussage über Özil sorgt für Zoff auf Twitter

Die Grünen suchen per Urwahl das Spitzenduo17

stern-Umfrage

Grünen-Anhänger wollen Özdemir und Göring-Eckardt als Spitzenduo

Jürgen Trittin
Interview

Grünen-Politiker Jürgen Trittin

"Ich halte de Maizière für nicht mehr tragbar"

Von Tilman Gerwien
Hühner
Ticker

News des Tages

Geflügelpest: 30.000 Hühner werden durch Stromschläge getötet

Die Bundesvorsitzenden der Grünen, Simone Peter (3.v.l) und Cem Özdemir (l.) beim Bundesparteitag
Ticker

News des Tages

Grüne wollen Vermögensteuer für Reiche einführen

Delegierte auf dem Grünen-Parteitag in Münster

Grüne ziehen mit Forderung nach Superreichen-Steuer in den Wahlkampf

Lukas Podolski
News

+++ Nachrichten im Überblick +++

Lukas Podolski hat schon einen neuen Job

Donald Trump nach seiner Rede

Reaktionen auf Nominierungsrede

Dunkel, dunkler, Donald Trump

Sandra Maischberger
TV-Kritik

"Maischberger"-Talk

Böhmermann in den Knast, Erdogan in die Psychatrie

Von Jens Maier
Einige geöffnete Dosen

Trotz Pfand

Warum die Getränkedose ein Comeback erlebt

Von Katharina Grimm
"Herr Erdogan reagiert gern hysterisch": Der außenpolitische Experte der Grünen, Jürgen Trittin.

Streit um Böhmermanns Schmähkritik

Trittin nennt Erdogan beleidigten Autokraten

Stefan Effenberg sprach sich bei "Hart aber Fair" für die WM in Katar aus

"Hart aber Fair"

Effenberg, Katars erster Lobbyist

Die Stadt Goslar wird zum Sehnsuchsort vieler Flüchtlinge

Nach Berichten von Al Jazeera

Warum alle Flüchtlinge verrückt nach Goslar sind

Von Christoph Fröhlich
Dürfen wir vorstellen: Simone Peter und Cem Özdemir - seit knapp einem Jahr an der Spitze von Bündnis90/Die Grünen, aber noch zu unbekannt.

stern-Umfrage zur Grünen-Spitze

Sagt Ihnen der Name Simone Peter etwas?

Möchte die Bundeswehr zu "Deutschlands attraktivstem Arbeitgeber" machen: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Bundeswehrreform

Von der Leyens Ton kommt schlecht an

Bundesweit noch immer wesentlich bekannter als ihre Nachfolger an der Parteispitze der Grünen: Joschka Fischer (l.) und Jürgen Trittin.

stern-Umfrage

Deutsche hätten gern Fischer und Trittin zurück

Läbbe geht weiter: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD)

Affärenstadl Berlin

Klaus Wowereit, der Unkaputtbare

Gezerre um Edward Snowden: Die Debatte um Asyl für den Whistleblower ist noch nicht beendet

NSA-Affäre

Trittin drängt auf Asyl für Snowden

Sie müssen die Grünen in eine schwierige Zukunft führen: Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter und Kathrin Göring-Eckardt sowie Parteivorsitzende Simone Peter und Cem Özdemir (v.l.n.r.)

Grüne in der Selbstfindungsphase

Wer sind wir - und wenn ja, wie viele?

Von Lutz Kinkel

Grünen-Parteitag in Berlin

Frau Blass und Herr Beschädigt

Von Lutz Kinkel

Kampf um Parteivorsitz

Für Özdemir geht es um alles oder nichts

Grüne Fraktionsspitze

Hofreiter und Göring-Eckardt - ein halber Neustart

Ein Grüner der ersten Stunde: Jürgen Trittin trat 1980 der neu gegründeten Partei bei und saß bereits 1985 als Fraktionsvorsitzender der Grünen im niedersächsischen Landtag. Dort trifft Trittin erstmals auf Gerhard Schröder (SPD), der ihn 1990 zum Minister für Bundes- und Europaangelegenheit macht. Gemeinsam mit Schröder sitzt Trittin 1998 in der ersten rot-grünen Bundesregierung. Als Bundesumweltminister brachte er das Kyoto-Protokoll auf den Weg, etablierte das Dosenpfand und setzte sich für die Förderung der erneuerbaren Energien ein. Früher als linker Provokateur verschrien, entwickelte sich Trittin zum ministrablen Strategen. Die Grünen wählten ihn 2012 in einer Urwahl zu ihrem Spitzenkandidaten. Im Fall einer rot-grünen Mehrheit dürfte Trittin das Amt des Vize-Kanzlers und Finanzministers anstreben. Nach dem bescheidenen Ergebnis der Grünen muss sich Trittin nun mit dem Amt des einfachen Abgeordneten zufrieden geben und überlässt die Parteispitze der nächsten Generation.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren