Startseite

Karl-Theodor zu Guttenberg

  Karl-Theodor zu Guttenberg checkt ins Schlosshotel in Neufahrn (Bayern) ein. Am Freitag und Samstag kommen in Neufahrn ein paar Dutzend jüngerer CSU-Politiker zu einer Gesprächsrunde zusammen.
  Pegida-Anhänger in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit "Lügenpresse"-Schild
  Karl-Theodor zu Guttenberg (r) gratuliert Vitali Klitschko einen Award für sein Lebenswerk
  Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist in ein Start-up-Unternehmen eingestiegen
  Treibt den Teufel im Anderen aus: Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) bei seiner Rede in Berlin
  Die ehemalige Bildungsministerin Annette Schavan kämpft in Düsseldorf um Doktortitel und ihren Ruf
  "Ein Hauch von Extravaganz": Ex-Verteidigungsminister, Ex-Kanzlerhoffnung, Ex-Doktor Karl Theodor zu Guttenberg
  "Es gibt intellektuell belastbarere Sätze": Ex-Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg
  Vereint in Buße: Theo Sommer ("Zeit") und Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU)
  Alles hört bald auf ihr Kommando: Ursula von der Leyen wird zur Überraschung vieler neue Verteidigungsministerin
  Karl-Theodor zu Guttenberg war Verteidigungsminister unter Kanzlerin Angela Merkel (hier ein Archivbild), ehe er nach seiner Plagiatsaffäre freiwillig aus dem Kabinett ausschied
  Wie im wahren Leben: Auch beim "Schurkenquartett" wird Gernegroß Seehofer noch vom alten Franz Josef überstrahlt.
  Bundeskanzlerin Angela Merkel ist großer Fan der Ostrockband Karat
  Emmi Zeulner kandidiert für ihren Wahlkreis Kulmbach in Nordbayern für den Bundestag
  Der Stein des Anstoßes: Norbert Lammerts Doktorarbeit aus dem Jahr 1974
  Verantwortungsloser Blindflug? Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU)
  Uli Hoeneß steht nach seiner Steueraffäre die Aufsichtsratssitzung des FC Bayern bevor. Hier schaut er allerdings wegen eines Basketballspiels so skeptisch.
  Bayern ist keine Bananen-Republik. Der Freistaat trägt aber die Züge einer solchen. Und das ist bitter.
  Die TV-Satire "Der Minister" kam bei vielen Twitter-Nutzern ähnlich gut an wie seinerzeit Karl-Theodor zu Guttenberg beim Wahlvolk.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools