HOME

Razzia in rechtsextremer Szene - Waffen und Munition entdeckt

Erfurt - Unterstützt von der Sondereinheit GSG 9 hat die Polizei Wohnungen von mutmaßlichen Rechtsextremen in Thüringen und Niedersachsen durchsucht. Dabei wurden Waffen, Munition, Drogen, Propagandamaterial sowie Handys und Computer sichergestellt, wie das Landeskriminalamt in Erfurt mitteilte. Ermittelt wird wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung gegen 13 Männer und Frauen. Nach Angaben von Szenekennern soll es sich um das Netzwerk «Europäische Aktion» handeln. Dies wurde in Polizeikreisen bestätigt.

Unwetter in Hannover

Orkanböen bis zu 127 km/h

Sturmtief brachte Deutschland extreme Regenmengen

Sturmtief brachte Deutschland extreme Regenmengen

Polizeieinsatz in Thüringen

Rechtsextreme sollen bewaffnete Waldbiwaks in Südthüringen veranstaltet haben

Waffen und Munition bei Razzia in rechtsextremer Szene sichergestellt

Unwetterfront in Niedersachsen

Unwetterfront wütet über Deutschland

Razzia in rechtsextremer Szene Thüringens und Niedersachsens

Unwetter in Hamburg

Bahnverkehr nach Unwetter in Teilen Deutschlands gestört

Umstürzende Bäume wie hier in Hamburg sorgten für Blechschäden, Chaos im Verkehr

Deutschland

Unwetter: Zwei Tote, jede Menge Verkehrschaos - wo es heute noch gewittern soll

Unwetter toben auch in der Nacht über Deutschland

Unwetter in Hamburg

Rekordhitze

Schwere Unwetter und ein Tornado: Mindestens zwei Tote

83-Jährige fährt bei Unwetter durch umgestürzten Baum und stirbt

Hitzewelle: In Trier war es Montag am wärmsten

Sonne in  Bonn

Hitzewelle zum Sommeranfang

Hoch «Concha» dreht die Heizung auf: 33,9 Grad in Trier

Hinweistafel im Hauptbahnhof Dresden

Mehrere Brandanschläge auf Strecken der Deutschen Bahn

bahn brandanschläge leipzig

Bezug zu G20?

Brandanschläge legen Zugverkehr lahm - Bekennerschreiben aufgetaucht

Brandanschläge auf Bahnanlagen vermutlich politisch motiviert

nachrichten deutschland darmstadt
+++ Ticker +++

Nachrichten aus Deutschland

Heimkehrende Frau überrascht Einbrecher – und wird niedergestochen

Eine heute 76-jährige Augenzeugin begegnete dem vermeintlichen Göhrde-Mörder kurz nach der Tat

Hannover

Neue Spur zu Göhrde-Morden - wird das Rätsel nach 28 Jahren aufgeklärt?

Daniel Wüstenberg

Pistorius für Bund-Länder-Übung zur Abwehr von Cyber-Angriffen

Niedersachsens Ministerpräsident Weil

Niedersachsens Ministerpräsident Weil erteilt rot-rot-grüner Koalition Absage

SPD-Ministerpräsident Weil: Rot-Rot-Grün nicht erstrebenswert

Müll im Meer

Umweltbundesamt warnt

Starke Vermüllung der deutschen Küsten

Stürmerstar

Treuebekenntnis

Nationalstürmer Gomez bleibt beim VfL Wolfsburg

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools