HOME

CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen beschließen Koalitionsgespräche

Düsseldorf - CDU und FDP starten morgen in Verhandlungen über eine Regierungskoalition in Nordrhein-Westfalen. Das beschlossen die Landesvorstände beider Parteien in getrennten Sitzungen am Abend in Düsseldorf. Die Parteispitzen um den voraussichtlichen künftigen Ministerpräsidenten Armin Laschet und FDP-Chef Christian Lindner hatten sich bereits informell darauf verständigt. Die CDU war bei der Landtagswahl am 14. Mai mit Abstand stärkste Partei geworden, auch die FDP kam auf einen deutlichen Stimmenzuwachs.

Willy-Brandt-Haus

Analyse

Schwere Geburt: Die SPD und ihr Wahlprogramm

CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen beschließen Koalitionsgespräche

Statue in Moskau

Polizei rettet Entenküken von der Autobahn

Laschet und Merkel haben gut Lachen

Umfrage: Union erhöht Abstand zur SPD auf zwölf Prozentpunkte

Machtwechsel in NRW: CDU und FDP verhandeln über Koalition

CDU und FDP

Nur eine Stimme Mehrheit

Machtwechsel in NRW: CDU und FDP verhandeln über Koalition

CDU und FDP nehmen Verhandlungen über NRW-Koalition auf

AfD-Spitzenkandidat Marcus Pretzell auf der AfD-Wahlparty nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

NRW-Wahl

Merkwürdige 0,0-Prozent-Ergebnisse – die AfD zählt nach

Fahrradfreundliche Stadt Göttingen

Münster vorn

Sieger und Durchstarter beim Fahrradklima-Test

Laschet (r.) und Lindner

CDU und FDP in NRW wollen am Dienstag Koalitionsverhandlungen aufnehmen

Laschet (r.) und Lindner

CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen vereinbaren Koalitionsverhandlungen

Richter Jens Maier und Frauke Petry von der AfD

Bundestagswahl 2017

Sächsische AfD beantragt Ausschluss des umstrittenen Richter Maier

Anis Amri

Mutmaßliche Aktenfälschung

De Maizière: «unerhörter Verdacht» im Fall Amri

Christian Lindner

Vor Sondierungsgesprächen

Zeitung: FDP-Spitze betont Gemeinsamkeiten mit NRW-CDU

Kita in Wittenförden bei Schwerin

Deutschland kommt beim Kita-Ausbau nicht nach

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz

SPD-Kanzlerkandidat Schulz räumt Fehler im bisherigen Wahlkampf ein

SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Umfrage: SPD verliert auch bundesweit an Zustimmung

Martin Schulz

stern-RTL-Wahltrend

Für Schulz und die SPD geht es weiter steil bergab

Bericht: Bundesweit fast 300 000 Krippenplätze zu wenig

Autobahn

Abstimmung verschoben

Nach SPD-Wahlniederlagen wackelt Bund-Länder-Finanzpakt

Nach der Wahl

Kritik an strikter SPD-Absage

CDU und FDP in NRW wollen über schwarz-gelbe Koalition reden

Wahlsieger

Analyse

Laschet und Lindner «hart, aber herzlich» auf Koalitionskurs

Einschaltquoten

ZDF liegt mit Krimidrama «Treibjagd im Dorf» vorn

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools