Startseite

Peter Ramsauer

Dr. Peter Ramsauer

Peter Ramsauer sitzt seit 1990 für die CSU im Bundestag und wollte eigentlich nie Bundesminister werden, weil er den Job des Landesgruppenchefs - zu Recht - für einflussreicher hält. Gleichwohl musste er, auf Geheiß seines Parteivorsitzenden Horst Seehofer, 2009 Verkehrsminister werden. Ramsauer wohnt in der namensgleichen bayerischen Gemeinde Ramsau, wo er schon einmal das Rekordergebnis von 69,4 Prozent bei einer Bundestagswahl erzielte. Seine politisch heikelste Entscheidung: Er hat 1991 gegen die Oder-Neiße-Linie als endgültige Grenze zwischen der Bundesrepublik und Polen gestimmt. Ursprünglich wollte er nicht Politiker werden, sondern Pianist, weil er konzertreif Klavier spielt. Für die Benefiz-CD mit dem Titel "Adagio im Auto" hat er zusammen mit dem Orchester der Deutschen Oper Berlin das Andante aus Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur aufgenommen. Nach der Bundestagswahl 2013 hat Horst Seehofer seinen Minister Posten Alexander Dobrindt gegeben, der er mit Ramsauers Arbeit unzufrieden war. Seehofer warf Ramsauer vor, die Vorstöße der CSU in den Koalitionsverhandlungen nicht ausreichend zu vertreten, so z.B. bei der umstrittenen Maut für Ausländer und dem Ausbau der Donau. Ramsauer bleibt aber weiterhin Mitglied des Deutschen Bundestags.

Verwandte Themen

CSU, SPD, Bundestag, CDU, Mindestlohn, Bundesregierung, Peter Gauweiler, Horst Seehofer, Berlin, EU-Kommission

  Moderatorin Maybrit Illner und ihre Gäste am 27. März
  Horst Seehofer will seine CSU neu aufstellen
  Bundeskabinett beschließt PKW-Maut - mit einem für Verkehrsexperte Siim Kallas frustrierendem Ergebnis
  Wer jetzt frustriert ist, wird es lange sein: Sigmar Gabriel und Angela Merkel im Bundestag
  Österreich hat eine EU-konforme Mautlösung, unser Verkehrsminister Dobrindt nicht
  Sie sollen nicht unter das Mindestlohn-Gesetz fallen: Zeitungszusteller. Auch bei Saisonarbeitskräften wie Erntehelfern sind Ausnahmen vorgesehen.
  Noch ist die Maut auf deutschen Autobahnen eine Ausnahme, bald wird sie zur Regel.
  Bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags lächelte Hort Seehofer noch. Jetzt schießt er gegen den Mindestlohn, um seiner gebeutelten CSU wenigstens ein bisschen Aufmerksamkeit zu verschaffen.
  Allein, allein: Peter Ramsauer gehört dem künftigen Kabinett wohl nicht mehr an.
  Zumindest ein Platz am neuen Kabinettstisch scheint bereits besetzt. Solange die große Koalition kommt.
  Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will keine Ausweitung der Pkw-Maut
  Nach der Bundestagswahl verhandeln die Parteien über mögliche Koalitionsbildungen. CDU und SPD - hier ihre Vorsitzenden Angela Merkel und Sigmar Gabriel - treffen sich dazu am Freitag.
  Für den Erhalt des Gleisnetztes bekommt die Deutsche Bahn 500 Millionen mehr als geplant
  Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer begutachtet im Juli 2013 die vom Elbehochwasser betroffene ICE-Strecke bei Schönhausen. Nun steht er im Stellwerk-Debakel der Bahn in der Kritik.
  Viele Züge halten derzeit nicht am Mainzer Hauptbahnhof

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools