Startseite
  Nach Ansicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erfüllt der kommende Satz nicht die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts
  Die Agentur für Arbeit in Wiesbaden. Der Regelsatz von Hartz IV soll derzeit 391 Euro auf 399 Euro pro Monat steigen.
  Dank einer Erhöhung der Hartz-IV-Sätze deutlich über der Inflationsrate haben die Bezieher nächste Jahr tatsächlich ein paar Euro mehr im Portemonnaie.
  Asylbewerber: Alleinstehende oder alleinerziehende Erwachsene sollen künftig 346 Euro pro Monat statt bisher knapp 225 Euro erhalten
  Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist zwar seit Monaten rückläufig, dennoch haben nach wie vor Millionen Menschen keinen Job
  Haben Grund zu Freude: Lange haben Ursula von der Leyen (vorne) und Manuela Schwesig an der Hartz-IV-Reform gebastelt - nun sind sie fast am Ziel
  Sie legte sich mächtig ins Zeug, doch es half nicht: Ursula von der Leyen im Bundesrat
  Damit die Hartz-IV-Reform angewendet werden kann, muss sie vom Bundesrat gebilligt werden
  Die Regierung richte sich genau nach den Berechnungen des Existenzminimums, sagt Arbeitsministerin Ursula von der Leyen
  Ständiger Aufreger Hartz IV: Die politischen Lager streiten über die Reform der Regelsätze

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools