HOME

Renate Künast

Renate Künast

Sie ist berühmt für ihre direkte, atemlose Art: Renate Künast, geboren 1955, beherrscht die Rolle der Polit-Pubertandin perfekt. Als sie im Jahr 2011 für das Amt des Regierenden Bürgermeisters Berlin kandidierte, unterlag sie dem stets gut gelaunten Klaus Wowereit. Es blieb nicht ihre einzige Niederlage. So wählten die Grünen Künast nicht zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2013, anders als von ihr erhofft. Gleichwohl genießt Künast über ihre Partei hinaus Respekt. Als Bundesministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter Kanzler Gerhard Schröder förderte sie - gegen den heftigen Widerstand der Bauernfunktionäre - die ökologische Landwirtschaft. Heute gibt es Bio-Produkte in jedem Supermarkt. Nach der verlorenen Bundestagswahl bewarb sich Künast für den Posten der Bundestagsvizepräsidentin, musste sich aber Claudia Roth geschlagen geben. Sie ist nun einfache Abgeornete der grünen Bundestagsfraktion.

Heiko Maas

Druck auf Online-Netzwerke

Umstrittenes Gesetz gegen Hass im Netz beschlossen

Berlin - Der Bundestag hat am Freitag das umstrittene Gesetz beschlossen, das Online-Netzwerke zu einem härteren Vorgehen gegen Hetze und Terror-Propaganda verpflichten soll.

Schwules Paar

Homoehe passiert erste Hürde im Bundestag

Schwules Paar

Künast fordert Abstimmung über Ehe für alle in dieser Woche

Der Bundesrat will der NPD den Geldhahn zudrehen

Bundesrat fordert Aus der staatlichen Parteienfinanzierung für die NPD

Fake News im Netz beschäftigen weiter die Politik

Juncker fordert von Facebook und Google strikte Maßnahmen gegen Falschmeldungen

Fake News im Netz beschäftigen weiter die Politik

Lammert warnt vor Gefahren durch gezielte Falschnachrichten im Internet

Renate Künast

Künast stellt Strafanzeige wegen Falschnachricht zu Flüchtling auf Facebook

Fake News bei Facebook: Screenshot von der FB-Seite eines Schweizer Rechtspopulisten

Fake News

Schweizer Rechtspopulist hetzt mit falschem Zitat gegen Renate Künast

Stanislaw Tillich (CDU), Ministerpräsident von Sachsen.

Suizid im Gefängnis

Tillich räumt Fehler im Fall al-Bakr ein - Obduktionsergebnis liegt vor

Sachsens Justizminister (Mitte) lehnt einen Rücktritt ab

Debatte um Versäumnisse der Behörden im Fall al-Bakr geht weiter

TV-Kritik

"Neo Magazin Royale"

Böhmermann meldet sich sackdoof, feige und verklemmt zurück

Renate Künast
Kommentar

Shitstorm nach Würzburg-Tweet

Renate Künasts Frage ist vollkommen berechtigt

Von Tim Sohr
Renate Künast sitzt in weißer Bluse und schwarz-weiß gemustertem Oberteil im TV-Studio der Talkshow "Maischberger".

Ralf Höcker gegen Renate Künast

"Wann hört die irre ‪‎Künast‬ endlich auf zu twittern?"

Renate Künast

Axt-Angriff im Regionalzug

Renate Künast löst mit Tweet zur Würzburger Attacke Shitstorm aus

Der Bundestag bei der Abstimmung über das neue Sexualstrafrecht

Sexualstrafrecht

"Nein heißt Nein" ist jetzt Gesetz, aber ...

Von Lutz Kinkel
Der CDU-Abgeordnete Detlef Seif im Bundestag
Interview

CDU-Politiker zitiert Böhmermann

Herr Seif, warum haben Sie das Schmähgedicht im Bundestag vorgetragen?

Von Lutz Kinkel
CDU-Abgeordneter Detlef Seif steht am Rednerpult des Bundestags das Schmähgedicht von Jan Böhmermann

Eklat im Bundestag

Abgeordneter liest Böhmermanns Schmähgedicht vor

Renate Künast bezeichnete einen Europa-Abgeordneten aus der Slowakei als Polen

Tweet zu "Anne Will"

Geographie-Fauxpas von Renate Künast sorgt für Spott

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft

"Hart aber fair"

So macht man Werbung für die AfD

Grünen-Politikerin Renate Künast vor dem Lincoln Memorial in Washington

Peinliche Facebook-Panne

Künast verwechselt US-Präsidenten - und erntet Häme im Netz

Sofort wieder abreißen? In der CDU zeigt man sich offen.

Haupstadtflughafen

CDU-Politiker bringt BER-Neubau ins Gespräch

Mit diesen elf Dschungelcamp-Teilnehmern werden Millionen Deutsche die nächsten 16 Tage verbringen

Dschungelcamp 2015

Warum wir uns auf die Show freuen dürfen

Von Carsten Heidböhmer
Anne Will soll an ihren alten Sendeplatz zurückkehren

TV-Kritik "Anne Will"

Pegida, Burka, Deutschpflicht - bisschen viel Gesprächsstoff

Halina Wawzyniak wollte in den allgemeinen Jubel nicht einfallen. Den Titel haben die Spieler gewonnen, nicht das Land.

Fankultur der Fußball-WM

Linke Politikerin will das "wir" streichen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools