Startseite

Sebastian Edathy

Sebastian Edathy

Schon seit 1998 war der 1969 geborene Edathy Mitglied des Deutschen Bundestags, seit 2000 sogar Mitglied des Fraktionsvorstands der SPD. Von 2005 bis 2009 war der Sozialwissenschaftler außerdem Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestags. Er leitete seit Januar 2012 den zweiten Untersuchungsausschuss zum NSU und konnte dabei erfolgreich seinen Bekanntheitsgrad erhöhen. Er setzte sich in seiner politischen Laufbahn unter anderem für die Bekämpfung von Ausgrenzung und Diskriminierung und für eine verantwortungsbewusste Energiepolitik ein. In den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union im Herbst 2013 verhandelte Edathy zu den Themen Migration und Integration, bewarb sich aber für kein Amt in der Fraktion. Am 8. Februar 2014 legte er überraschend sein Bundestagsmandat nieder. Laut eigener Aussage aus gesundheitlichen Gründen. Als die Staatsanwaltschaft nur zwei Tage später seine Wohn- und Büroräume in Niedersachsen und Berlin durchsuchte, wurde öffentlich, dass wegen eines mutmaßlichen Zusammenhangs zwischen Edathy und einer kanadischen Internetplattform, die Kinderpornografie vertreibt, gegen ihn ermittelt wird. Sebastian Edathy selbst bestreitet, im Besitz strafrechtlich relevanten Materials zu sein.

Verwandte Themen

SPD, Hannover, Bundestag, Facebook, Parteimitgliedschaft, Untersuchungsausschuss, Staatsanwaltschaft, Mitgliedschaft, Berlin, Thomas Klinge

Edathy-Affäre: Thomas Oppermann schweigt beharrlich
  Paukenschlag durch den SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Hartmann
  Edathy kündigte auf Facebook an, Berufung gegen die Entscheidung der Schiedskommission einzulegen
  Sebastian Edathy muss seine SPD-Mitgliedschaft ruhen lassen. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv
  Die Vorwürfe gegen Frank Lüttig haben sich nicht erhärtet
  Sebastian Edathy hatte auf Facebook bereits gewettet, dass er nicht aus der Partei ausgeschlossen würde
  Wettet, dass er nicht aus der SPD ausgeschlossen wird: der frühere Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy
  Der Strafprozess gegen Sebastian Edathy war gegen Zahlung einer Geldauflage zu Ende gegangen
  Am Pfingstsonntag postete Sebastian Edathy ein Schreiben seines Anwalts an Jan Leyk
  Sebastian Edathy wurde laut der Staatsanwaltschaft Hannover frühzeitig vor den Ermittlungen gegen ihn gewarnt
  "Ehrlose Haltung": Sebastian Edahty soll aus der SPD fliegen.
  Sebastian Edathy: "Wenn der abstruse Antrag des SPD-Bundesvorstandes auf meinen Parteiausschluss erfolgreich sein sollte, wird der Willkür Tür und Tor geöffnet."
  Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jörg Ziercke, hat erneut beim Edathy-Untersuchungsausschuss des Bundestages ausgesagt
  Thomas Oppermanns Rolle in der Edathy-Affäre bleibt undurchsichtig. Zu einem weiteren Kontaktaufnahme zum BKA will er sich nicht äußern.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools