HOME

SPD

Die SPD ist die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands, Gründungsdatum: 23. Mai 1863. Ihr Kernanliegen ist die soziale Gerechtigkeit, ihre Kernwählerschaft sind Arbeiter. Derzeit macht die Partei eine menschliche Erfahrung: Sie schwächelt. 1977 hatten die Sozialdemokraten noch eine Million Mitglieder. Heute sind es weniger als die Hälfte. Ihr bestes Wahlergebnis erreichte die SPD unter Willy Brandt, der Ikone der Partei. Ihr bisher schlechtestes mit dem Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier. Zweimal stellte sie den Bundespräsidenten, dreimal den Kanzler. Einer von ihnen, Helmut Schmidt, ist nach seiner Amtszeit eine Art Ratgeber der Nation geworden.

  Jaganmohan Reddy vor Journalisten. Sein Sohn Alok Madasani wurde in Kansas City angeschossen.
+++ Ticker +++

News des Tages

"Verschwindet aus meinem Land" - Schütze tötet Inder in den USA

Zahl der Verkehrstoten auf niedrigstem Stand seit 60 Jahren +++ SPD überholt Union im Deutschland-Trend +++ 15 Tote bei Dreifach-Unfall auf Panamericana +++ Autofahrer tanken immer weniger Biokraftstoff E 10 +++ Die News des Tages in der Übersicht.

Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump hat das Interesse an Politik in der Bevölkerung zugenommen. Foto: Christoph Schmidt/Archiv

Erstmals seit 2006 vor Union

Ein Monat Schulz-Effekt: SPD bejubelt Eintritte und Umfragen

Chance für Mitte-Links-Bündnis

Linke-Geschäftsführer Höhn: Wechselstimmung in Deutschland

Martin Schulz

Union reagiert auf SPD-Umfragehoch mit weiteren Angriffen gegen Schulz

NRW-Finanzminister Walter-Borjans

SPD will Milliarden von Großkonzernen holen und an Haushalte mit Kindern geben

CSU-Parteizentrale in München: Die Christsozialen verlieren Mitglieder. Foto: Sven Hoppe

Zuwachs bei der SPD

Mitgliederzahlen der CSU sind weiter im Sinkflug

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht ist nach der Absage des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz an die Agenda 2010 in ihrer heutigen Form offen für eine Koalition mit der SPD. Foto: Maurizio Gambarini

Reaktion auf Schulz-Aussagen

Wagenknecht hält «Mitte-Links-Koalition» für möglich

Nach Millionen-Abfindungen

Volkswagen vor Reform des Vergütungssystems für Top-Manager

Ein Flüchtlingslager in Nigeria

Gabriel sagt 120 Millonen Euro für Tschadsee-Region zu

Wohnungen
Interview

Bauministerin Hendricks

"Wohnen ist kein Luxusgut"

Florian Güßgen
Recep Tayyip Erdogan
Pressestimmen

Möglicher Besuch in NRW

Erdogan in Deutschland: "Allein die Vorstellung ist nur schwer zu ertragen"

SPD-Kanzlerkandidat Schulz

SPD überholt im "Deutschlandtrend" erstmals seit 2006 die Union

Vier Wochen Schulz-Effekt: SPD verbucht über 6500 Online-Eintritte

PSA will Opel übernehmen

Zypries: Opel-Zusagen müssen vertraglich fixiert werden

Vier Wochen Schulz-Effekt: SPD verbucht über 6500 Online-Eintritte

Umfragen: Große Mehrheit der Bürger für Agenda-2010-Korrekturen

Das haben viele Wähler der SPD nie ganz verziehen: Peter Hartz überreicht dem damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder die Vorschläge der Hartz-Kommission. Foto: Tim Brakemeier/Archiv

Umfrage: SPD legt weiter zu

Große Mehrheit der Bürger für Agenda-2010-Korrekturen

Ermittler haben in Northeim einen Salafisten verhaftet. Foto: Swen Pförtner

Wie groß ist die Gefahr?

Wieder Terrorzugriff in Niedersachsen

Medien hatten zuletzt berichtet, dass sich Martin Schulz in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident persönlich dafür einsetzte, dass sein Vertrauter Markus Engels in den Genuss vorteilhafter Vertragskonditionen kam. Foto: Markus Scholz

Amt für Betrugsbekämpfung

EU-Betrugsermittler prüfen Vorwürfe gegen Schulz

Marks war im Sommer 2014 als Nachfolger von Horst Amann auf die Baustelle gekommen, der nach einem Machtkampf mit dem damaligen Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte gehen müssen. Foto: Patrick Pleul

Bretschneider übernimmt

Bauleiter am Hauptstadtflughafen muss gehen

PSA will Opel übernehmen

Zypries pocht in Paris auf längerfristigen Arbeitsplatz-Erhalt bei Opel

Erdogan-Anhänger beim Yilderim-Auftritt in Oberhausen

NRW-Landesregierung will Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern

Proteste gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Länderminister kritisieren Abschiebungen nach Afghanistan

Recep Tayyip Erdogan

Auf Stimmenfang

NRW-Landesregierung will Erdogans Auftritt in Deutschland verhindern lassen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools