HOME

Thomas Oppermann

Thomas Oppermann

Er konnte wieder keinen Ministerposten in der Großen Koalition ergattern, stieg aber vom ersten Parlamentarischen Geschäftsführer zum Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion aufsteigen. Thomas Oppermann gehört schon länger zu den unentbehrlichen Strippenziehern im Berliner Polit-Betrieb. In Sitzungswochen "füttert" er die Presse mit Infos über den Kurs der SPD. Seit 2005 sitzt der Jurist im Bundestag, 2009 gehörte er zum Schattenkabinett des SPD-Kanzlerkandidaten Steinmeier, er war auch einmal Wissenschafts- und Kulturminister in Niedersachsen. In die Kritik geriet Oppermann im Februar 2014, als er offenlegte, dass der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich Informationen zu Ermittlungen gegen Sebastian Edathy an ihn selbst und Sigmar Gabriel weitergegeben hatte. Friedrich musste infolgedessen seinen erst kürzlich erworbenen Posten als Agrarminister räumen.

Oppermann: Erfolg von Macron für Kampf gegen AfD nutzen

Berlin - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht den Erfolg des linksliberalen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron im ersten Wahlgang in Frankreich auch als Auftrag für die Parteien in Deutschland. «Nach den Niederländern haben nun auch die Franzosen den Europafeinden mehrheitlich eine Absage erteilt: Europa wählt europäisch», sagte Oppermann. Er sei sehr zuversichtlich, dass sich Macron auch in der Stichwahl in zwei Wochen durchsetzen werde. «Nun gilt es in Deutschland dafür zu kämpfen, dass die immer weiter nach rechts driftende AfD nicht in den Bundestag einzieht.»

SPD: Koalitionsklima wegen Altmaier-Engagement im Wahlkampf belastet

Altmaier, Merkel und Tauber

«Wahlkampf-Theater»

SPD und FDP kritisieren Altmaier-Engagement im CDU-Wahlkampf

Schulz denkt über Zusammenarbeit mit FDP nach

SPD zeigt sich offen für Zusammenarbeit mit der FDP

SPD schließt Privatisierung von Autobahnen aus

Oppermann schließt Privatisierung von Autobahnen kategorisch aus

Alexander Gauland und Frauke Petry

AfD-Vize Gauland glaubt nicht an Rückzug von Petry

Seehofer

Schwarz-rotes Spitzentreffen

Kompromisse und Gräben - Große Koalition auf der Zielgeraden

Oppermann kritisiert deutsche Spionageabwehr

Schwule und Lesben sollen auch heiraten können

SPD will "Ehe für alle" erneut zum Theme von Schwarz-Rot machen

Waage am Schloss

Einheitsdenkmal in Berlin kommt wie beschlossen

Modell des Denkmals

Die "Einheitswippe" kommt nun doch

Im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge in Tripolis

EU verurteilt Misshandlung von Flüchtlingen in libyschen Haftzentren

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann

Oppermann schließt Zurückschicken von Flüchtlingen nach Libyen aus

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer

Oppermann will Mittelmeer-Flüchtlinge in Lager nach Nordafrika zurückbringen

SPD-Fraktionschef Oppermann für schärfere Auseinandersetzung mit der Union

SPD will schärfere Gangart gegenüber der Union einlegen

Der SPD-Vorstand will am Sonntag Martin Schulz als Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl nominieren

Bundestagswahl

Martin Schulz kann Kanzler - SPD in Aufbruchstimmung

Designierter SPD-Kanzlerkandidat Schulz

Schulz will Merkel ablösen - lässt die Koalitionsfrage aber offen

Sigmar Gabriel und Martin Schulz

Politik-Reaktionen zu Gabriel

"Er hat damit wahre Größe gezeigt"

Debatte über Verwendung von Steuereinnahmen

Finanzministerium erwartet Beschluss des Nachtragshaushalts in dieser Woche

Hannelore Kraft und Sigmar Gabriel

SPD will Kür ihres Kanzlerkandidaten mit Benennung von Wahlkampfthemen verknüpfen

Merkel äußert sich in Kloster Schöntal zu Trump

Trumps Antrittsrede stößt in Deutschland auf Skepsis

Hart aber fair
TV-Kritik

"Hart aber fair"

Das große Schreien um "Merkels Tote"

Spannenden Runde bei "Hart aber fair": Moderator Frank Plasberg hat Volker Kauder (CDU) Thomas Oppermann (SPD) Katrin Göring-Eckardt (B'90/Grüne) Sahra Wagenknecht (Linkspartei) Frauke Petry (AfD) und Christian Lindner (FDP) zu Gast.

"Hart aber fair"

Petry, Wagenknecht, Kauder und Co.: Unterhaltsam und laut, aber wenig Neues

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD)

Maas räumt Behördenfehler im Fall Amri ein und kündigt Bericht an

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools