Startseite

Thomas Oppermann

Thomas Oppermann

Er konnte wieder keinen Ministerposten in der Großen Koalition ergattern, stieg aber vom ersten Parlamentarischen Geschäftsführer zum Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion aufsteigen. Thomas Oppermann gehört schon länger zu den unentbehrlichen Strippenziehern im Berliner Polit-Betrieb. In Sitzungswochen "füttert" er die Presse mit Infos über den Kurs der SPD. Seit 2005 sitzt der Jurist im Bundestag, 2009 gehörte er zum Schattenkabinett des SPD-Kanzlerkandidaten Steinmeier, er war auch einmal Wissenschafts- und Kulturminister in Niedersachsen. In die Kritik geriet Oppermann im Februar 2014, als er offenlegte, dass der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich Informationen zu Ermittlungen gegen Sebastian Edathy an ihn selbst und Sigmar Gabriel weitergegeben hatte. Friedrich musste infolgedessen seinen erst kürzlich erworbenen Posten als Agrarminister räumen.

Einbürgerungsurkunde
Merkel und Erdogan bei einem früheren Treffen
Sexuelle Belästigung
Kauder (l.) und Oppermann
Jan Böhmermann
Thomas Oppermann, Gerda Hasselfeldt, Thomas Kauder
Oppermann: SPD ist in schwieriger Lage
Bundeskanzlerin Angela Merkel
Recep Tayyip Erdogan
  Bei "Hart aber fair" wurde darüber diskutiert, wie sich die Erfolge der AfD bei den Landtagswahlen erklären lassen
Stimmabgabe in Stuttgart
Sigmar Gabriel
Die brennende Asylbewerberunterkunft in Bautzen
Oppermann im Januar in Berlin
Oppermann im Januar in Berlin
Volker Kauder und Angela Merkel
Die Union will Abschiebungen vereinfachen
Jugendliche Flüchtlinge in Neumünster
CSU-Chef Seehofer  attackiert Merkels Flüchtlingspolitik
SPD-Fraktionschef Oppermann mit Kanzlerin Merkel
AfD-Chefin Frauke Petry verlangt strenge Grenzkontrollen
Frauke Petry sorgt mit ihrem Vorschlag für Aufregung
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools