Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Thomas Oppermann

Thomas Oppermann

Er konnte wieder keinen Ministerposten in der Großen Koalition ergattern, stieg aber vom ersten Parlamentarischen Geschäftsführer zum Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion aufsteigen. Thomas Oppermann gehört schon länger zu den unentbehrlichen Strippenziehern im Berliner Polit-Betrieb. In Sitzungswochen "füttert" er die Presse mit Infos über den Kurs der SPD. Seit 2005 sitzt der Jurist im Bundestag, 2009 gehörte er zum Schattenkabinett des SPD-Kanzlerkandidaten Steinmeier, er war auch einmal Wissenschafts- und Kulturminister in Niedersachsen. In die Kritik geriet Oppermann im Februar 2014, als er offenlegte, dass der frühere Innenminister Hans-Peter Friedrich Informationen zu Ermittlungen gegen Sebastian Edathy an ihn selbst und Sigmar Gabriel weitergegeben hatte. Friedrich musste infolgedessen seinen erst kürzlich erworbenen Posten als Agrarminister räumen.

Transatlantische Handelsabkommen sind umstritten

SPD-Fraktionschef: Freihandelsabkommen nach US-Wahlen komplett neu aushandeln

CDU-Generalsekretär Tauber verteidigt TTIP

Oppermann: Freihandelsabkommen mit USA neu aushandeln

Aktuell liegen sechs Parteien über der Fünf-Prozent-Hürde. Foto: Florian Schuh

AfD legt bundesweit deutlich zu

Die Linke mit Spitzenkandidat Klaus Lederer (l) legte als einzige der im Bundestag vertretenen Parteien zu. Foto: Clemens Bilan

SPD gibt Union Schuld an Einbußen - Linke frohlockt

Die SPD wurde stärkste Kraft in Berlin

Oppermann sieht noch keine Grundlage für Rot-Rot-Grün im Bund

Bündnis 90/Die Grünen wurden zwar nur viertstärkste Partei, könnten aber in Zukunft mitregieren. Foto: Monika Skolimowska

SPD gibt Union Schuld an Einbußen - Linke frohlockt

SPD gibt Union Schuld an Einbußen bei Berlin-Wahl

Thomas Oppermann

Oppermann: Ceta-Entscheidung der SPD kein Votum über Gabriel

Oppermann mahnt nach AfD-Aufstieg «vernünftige Flüchtlingspolitik» an

Vom Anti-Ceta-Protest begleitet: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei einer Diskussion zu den umstrittenen Freihandelsabkommen Ceta und TTIP. Foto: Wolfram Kastl/Archiv

SPD-Vorstand folgt Gabriel und beschließt Ceta-Antrag

SPD: Schäubles Rücktrittsforderung an Maas Belastung für Koalition

Heiko Maas wird von mehreren Seiten angegriffen. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Schäuble: Maas müsste zurücktreten

Der Bundestag beschloss im Juni Armenien-Resolution

Bundesregierung weist Bericht über Distanzierung von Armenier-Resolution zurück

Thomas Oppermann, Fraktionsvorsitzender der SPD: «Wir wollen keine No-Go-Areas in Deutschland.» Foto: Wolfgang Kumm

SPD will mehr Polizei auf deutschen Straßen

CDU, CSU und SPD starten ins letzte Jahr vor der Wahl

Union und SPD gegen Kinderehen

Der Vermiter soll verpflichtet werden, die Vormiete automatisch offenzulegen. Foto: Jens Schierenbeck

SPD-Fraktion will Mietpreisbremse verschärfen

Bundeswehr-Tornados in Incirlik

Union verärgert über SPD-Vorstoß zu Abzug aus Incirlik

Mehr Geld in den öffentlichen Kassen

SPD-Fraktionschef Oppermann fordert Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen

Große Mehrheit der Deutschen gegen Vollverschleierung

SPD kritisiert "Scheindebatte" rund um Burka-Verbot

Kinderehen nehmen in Deutschland zu (Symbolbild)

Mehr als 1000 Fälle bekannt

Die Kinderehe ist zurück in Deutschland

Oppermann schließt Rot-Rot-Grün nicht mehr aus

Oppermann: Rot-Rot-Grün im Bund bei Kurskorrektur der Linken möglich

Russische Fußballfans wurde aus Frankreich ausgewiesen

Oppermann sorgt sich um Fußball-WM in Russland

De Maizière (CDU) will Wachpolizei gegen Einbrecher

Breite Ablehnung von de Maizières Vorschlag zum Einsatz von "Wachpolizei"

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools