HOME

Cyber-Attacke trifft auch Bahn-Technik zur Videoüberwachung

Berlin - Die weltweite Cyber-Attacke hat auch die Technik der Deutschen Bahn zur Videoüberwachung getroffen. Dies teilte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums auf Anfrage mit. Die Bahn stellt diese Technik für die Bundespolizei bereit. Die Computernetze der Bundespolizei selbst waren von den Angriffen aber nicht betroffen. Auch für die Bundesregierung und andere Bundesbehörden sei dies zum gegenwärtigen Zeitpunkt auszuschließen, heißt es.

Die Videoüberwachung soll ausgeweitet werden.

Bundestag billigt Ausweitung der Videoüberwachung

Die Videoüberwachung soll ausgeweitet werden.

Bundestag entscheidet über Ausweitung der Viedeoüberwachung

Auf frischer Tat ertappt: Eine Diebin bedient sich während eines Einbruchs an Schmuck und Geld

Miami

Videoüberwachung filmt Einbrecherin, während die Bewohnerin schläft

ICE der Deutschen Bahn

Lokführergewerkschaft bringt Alkoholverbot in Bordrestaurants ins Gespräch

Bahn kündigt weitere Investitionen in Ausbau der Videoüberwachung an

Bahn kündigt weitere Investitionen in Ausbau der Videoüberwachung an

Mast mit Videokameras

"Bild": Bundespolizei klärt 2016 mehr Straftaten durch Videoüberwachung in Zügen

Sachsens Innenminister übernahm am Montag offiziell den Vorsitz der Innenministerkonferenz (IMK)

Neuer IMK-Chef Ulbig für mehr Videoüberwachung "an neuralgischen Punkten"

Berliner Linke gegen mehr Videoüberwachung

Berliner Linke lehnt Ausweitung der Videoüberwachung vor Senatsklausur weiter ab

Der Chaos Computer Club tagt derzeit in Hamburg

Englische Verhältnisse

Hacker warnen vor verstärkter Videoüberwachung

CSU will Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

CSU will mehr Befugnisse für Polizei und Verfassungsschutz

Videoüberwachung in Düsseldorf

Regierung erleichtert Videoüberwachung

Videokameras

Bundeskabinett beschließt Ausweitung der Videoüberwachung

De Maizière weist Bedenken gegen Videoüberwachung zurück

De Maizière weist Bedenken gegen Videoüberwachung zurück

Mehr Innere Sicherheit: Videokamera überwacht das Gelände eines bayerischen Volksfest in Straubing

Innere Sicherheit

De Maizière will Videoüberwachung deutlich ausweiten

De Maizière will Videoüberwachung ausweiten

De Maizière will Videoüberwachung deutlich ausbauen

Gepäckkontrolle auf dem Münchner Oktoberfest

De Maizière befürwortet Rucksackverbote bei Großveranstaltungen

Bayerns Innenminister Herrmann (Mitte), Ministerpräsident Seehofer (l.) sowie Justizminister Bausback

Bayerisches Kabinett beschließt Konzept "Sicherheit durch Stärke"

Bayerns Innenminister Herrmann (Mitte), Ministerpräsident Seehofer (l.) sowie Justizminister Bausback

Bayerisches Kabinett beschließt Konzept "Sicherheit durch Stärke"

Polizei bei EM-Spiel am Mittwoch in Lille

De Maizière will mehr Überwachungskameras an deutschen Plätzen aufstellen

Ein Polizist trägt bei einem Pressetermin im Innenministerium in Mainz eine mobile Miniatur-Videokamera auf seiner Schulter

Bodycam-Zwischenbilanz

Was bringt die Videoüberwachung durch Polizisten?

Nach der Ausweitung soll die Polizei auf 240 der rund 5400 Bahnhöfe der Deutschen Bahn auf Videoaufzeichnungen zurückgreifen können

700 neue Kameras

Bahn will mehr Bahnhöfe überwachen

Die Deutsche Bahn will mehr Geld in die Videoüberwachung an Bahnhöfen investieren

Investition "in mehr Sicherheit"

36 Millionen Euro für Ausbau der Videoüberwachung

An welchen Bahnhöfen die neuen Sicherheitskameras installiert werden, steht erst in den kommenden Wochen fest

Gefahrenvorsorge

Deutsche Bahn verschärft Videoüberwachung an Bahnhöfen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools