Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Volker Kauder

Volker Kauder

Sitzt seit 1990 im Bundestag, zuvor war er Generalsekretär des CDU-Landesverbandes in Baden-Württemberg. Angela Merkel berief Volker Kauder 2005 zum Generalsekretär der Bundes-CDU, noch im selben Jahr wechselte er in das Amt des Fraktionschefs, das er bis heute ausübt. Er gilt als die "rechte parlamentarische Hand" der Kanzlerin, hat es aber bisher abgelehnt, ein Ministeramt zu übernehmen. Als Konservativer hadert er mit dem Einfluss des Islam in Deutschland, der Gedanke an eine Homo-Ehe ist ihm fremd. Kauders Eltern waren Deutsche, die nach dem Krieg aus Jugoslawien vertrieben wurden. Eine Zeit lang galt er als "Bierbotschafter", weil er auf einem Oktoberfest in Berlin erklärt hatte, "zwei, drei Weizenbier am Tag, die müssen einfach sein". Ursprünglich hatte Kauder Zirkusdirektor werden wollen.

Bundesjustizminister Heiko Maas hat die AfD scharf angegriffen. Foto: Kay Nietfeld

Nach Höcke-Rede

Maas und Kauder: AfD zeigt rechtsradikales Gesicht

Noll neue Bundestagsvizepräsidentin

Hart aber fair
TV-Kritik

"Hart aber fair"

Das große Schreien um "Merkels Tote"

  Spannenden Runde bei "Hart aber fair": Moderator Frank Plasberg hat Volker Kauder (CDU) Thomas Oppermann (SPD) Katrin Göring-Eckardt (B'90/Grüne) Sahra Wagenknecht (Linkspartei) Frauke Petry (AfD) und Christian Lindner (FDP) zu Gast.

"Hart aber fair"

Petry, Wagenknecht, Kauder und Co.: Unterhaltsam und laut, aber wenig Neues

Union will mit SPD über Amri-Untersuchungsausschuss beraten

Koalition will schärfer gegen Hasskommentare vorgehen

Union und SPD drohen Facebook und Co mit Bußgeldern wegen Hasskommentaren

Union im Bundestag für Untersuchungsausschuss zum Fall Amri

Kreise: Kauder offen für Untersuchungsausschuss zum Fall Amri

Kreise: Kauder offen für Untersuchungsausschuss zum Fall Amri

Kauder kündigte härtere Gangart gegen Hasskommentare in Netzwerken an

Innenminister De Maiziere (L) und Justizminister Maas. Die Regierung will schärfer gegen Hasskommentare und gefälschten Nachrichten in sozialen Medien vorgehent. Foto: Bernd von Jutrczenka

Facebook, Twitter und Co.

Regierung einig über härteres Vorgehen gegen Hasskommentare

Regierung über härteres Vorgehen gegen Hasskommentare einig

De Maizière hat eine Debatte losgetreten

Weiter Widerstände gegen de Maizières Vorschläge zu neuen Sicherheitsstrukturen

Rückhalt für de Maizières Ideen zum Sicherheitsapparat

Facebook will gegen Falschnachrichten vorgehen

Regierung will soziale Netzwerke zum Kampf gegen Falschnachrichten verpflichten

SPD-Fraktionschef Oppermann

Parteien suchen nach Rezepten gegen Desinformation im Wahlkampf

Volker Kauder

Kauder erwartet im kommenden Jahr "schärferen Wahlkampf"

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU)

Kauder warnt vor "Verwilderung" der politischen Kultur in Deutschland

Einbrecher sollen grenzüberschreitend bekämpft werden

CDU-Politiker will Gesetze im Kampf gegen Einbrecher verschärfen

Koalition will für Entgeldgleichheit sorgen

Gleicher Lohn für Männer und Frauen - Koalition einigt sich auf Gesetz

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU)

Kauder fordert seine Partei zu Beendigung des Flüchtlingsstreits auf

Angela Merkel quatscht im Bundestag und wird von Norbert Lammert gerügt.

Rüge für Kanzlerin

Merkel quatscht im Bundestag - da platzt Lammert der Kragen

Unionsfraktionschef Volker Kauder

Kauder erteilt CSU-Forderung nach Flüchtlingsobergrenze Absage

Grünen-Chefin Simone Peter

Grünen-Chefin

Simone Peter erteilt Steuersenkungen in näherer Zukunft eine Abfuhr

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools