HOME

«Bild»: SPD will Wahlrecht ab 16 Jahren

Berlin - Die Sozialdemokraten wollen nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung das Wahlalter für Bundestagswahlen auf 16 Jahre herabsetzen. Dazu zitierte das Blatt aus dem Leitantrag zum SPD-Bundesparteitag: «Wir wollen das Wahlalter bei Bundestagswahlen auf 16 Jahre absenken.» Dadurch könnten sich junge Menschen «früher politisch beteiligen». Wie es weiter heißt, wären bei einer Senkung des Wahlalters bei einer möglichen Bundestagswahl 2021 zusätzlich 1,5 Millionen Jugendliche wahlberechtigt.

Lebenshilfe-Vorsitzende Schmidt

Bundestagsvizepräsidentin Schmidt fordert Wahlrecht für tausende Behinderte

Lebenshilfe-Vorsitzende Schmidt

Bundestagsvizepräsidentin Schmidt fordert Wahlrecht für tausende Behinderte

Ein Wahlzettel wird in eine Urne gesteckt (Symbolbild)
Buchauszug

Zusätzliche Stimme pro Kind

Familienwahlrecht: Wie Politiker Frauen entmachten wollen

Kerstin Herrnkind

Aktuelle Umfrage

Diese Grafik zeigt, welche Grundrechte den Deutschen am wichtigsten sind

Meryl Streep in Suffragette

Neu im Kino

Kampf ums Wahlrecht: Meryl Streep in «Suffragette»

Exklusive Trailerpremiere "Suffragette"

Meryl Streeps politisches Drama um starke Frauen und das Wahlrecht

Zur Kommunalwahl dürfen auch EU-Bürger, die in Deutschland leben, ihr Kreuz machen. Nicht-EU-Bürger haben bislang keinen Einfluss auf die Politik in ihrer Gemeinde.

stern-Umfrage

Deutsche lehnen kommunales Wahlrecht für Ausländer ab

Mit Plakaten und in historischen Gewändern erinnern Frauen der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen an die Suffragetten

Internationaler Frauentag

Wie Frauen vor 100 Jahren um ihr Recht kämpften

Stimmauszählung in Bani Sweif, südlich von Kairo: Nach Aussage von Oppositionellen sollen Liberale, Linke und Christen in manchen Gebieten an der Stimmabgabe gehindert worden sein.

Verfassungsreferendum in Ägypten

Islamisten verkünden Sieg bei umstrittener Volksabstimmung

Skandal im Budapester Parlament: Der Jobbik-Abgeordnete Marton Gyöngyösi provozierte durch judenfeindliche Aussagen.

Umstrittene Reform verabschiedet

Ungarn müssen sich künftig zur Wahl anmelden

Das neue Wahlrecht soll schon für die Bundestagswahl 2013 gelten

Parteien einigen sich

Neues Wahlrecht für Deutschland

Dreimonatsregelung verfassungswidrig

Karlsruhe stärkt Wahlrecht von Auslandsdeutschen

Wahlrecht: Union will rasch mit Opposition verhandeln

In Deutschland muss das Wahlrecht neu reformiert werden

Überblick

Das Wahlrecht in Europa

Bis zur nächsten Bundestagswahl im Herbst 2013 muss es ein neues Wahlrecht geben

Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Parteien drohen schwierige Verhandlungen über neues Wahlrecht

Er ist für Kanzlerin Merkel ein unbequemer Mann: Andreas Vosskuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts

Verfassungsgericht lehnt Wahlrecht ab

Zum Glück ließ sich Voßkuhle nicht wegbefördern

Schlappe für die Bundesregierung

Karlsruhe erklärt Wahlrecht für verfassungswidrig

Vor Entscheidung des Verfassungsgerichts

Warum das Wahlrecht schlecht ist

Die Karlsruher Richter müssen über das neue Bundestagswahlrecht entscheiden.

Streit um Wahlrecht in Karlsruhe

Verfassungsrichter halten sich bedeckt

Bundesverfassungsgericht

Heftige Debatte über Bundestags-Wahlrecht

ANALYSE: Parteien streiten um das Bundestagswahlrecht

Andreas Voßkuhle (Mitte) kritisiert den Umgang der Parteien mit der seit drei Jahren offenen Wahlrechts-Problematik

Wahlrecht-Streit vor dem Bundesverfassungsgericht

Präsident Voßkuhle bemängelt Verhalten der Parteien

Ein Fall für Karlsruhe: Das Das Bundesverfassungsgericht verhandelt ab heute das gerade erst geänderte Wahlrecht für Bundestagswahlen

Stimm-Verzerrungen beklagt

Verfassungsgericht verhandelt über neues Wahlrecht

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools