Startseite

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Jede Partei braucht Marktschreier, der sich der Presse zur Verfügung stellen und in jede Talkshow gehen, die ihnen angeboten wird. Was bei der CDU, SPD und Linken beispielsweise von der Leyen, Lauterbach und Wagenknecht sind, ist bei der FDP Wolfgang Kubicki. Er äußert sich zu allem und jedem. Er gehört zur Riege der älteren Haudegen, verteidigte Brüderles als sexistisch kritisiertes Verhalten gegenüber einer Journalistin und erstaunlicherweise etwa auch die hohen Honorare, die SPD-Mitglied Peer Steinbrück für Vorträge kassierte. Kubicki war immer Landespolitiker in Schleswig-Holstein, hat aber immer auch lautstark in der Bundes-FDP mitgemischt und gehört zu den sogenannten Meinungsmachern. So hat er sich 2000 z.B. für Guido Westerwelle als Bundes- und Fraktionsvorsitzenden eingesetzt, der Wolfgang Gerhardt nachfolgte. 2011 wandelte sich die Meinung Kubickis und er rief nach der Absetzung Westerwelles und verglich die damalige Situation der FDP mit der der DDR Ende der 1980er Jahre. Nach der Bundestagswahl 2013 hat er die Gelegenheit in der Parteispitze mitzumischen. Gemeinsam mit dem vergleichsweise jungen Christian Lindner hat er vier Jahre Zeit, eine neue FDP aufzubauen an den Erfolg, den er auf Landesebene in Schleswig-Holstein hat, anzuknüpfen. Ob ihm das gelingt bleibt abzuwarten.

Verwandte Themen

FDP, SPD, Berlin, Bundestagswahl, CDU, Wahlkampf, Martin Lindner, Nicola Beer, Bundestag, NDR

Schauspielerin Sophia Thomalla diskutierte über Gleichberechtigung
  "Nieder mit den Ampelmännchen - Deutschland im Gleichheitswahn?", so das Thema bei Frank Plasberg. Sophia Thomalla erlebte nach der Sendung einen Shitstorm.
  "Inadäquat": Wolfgang Kubicki über Sanktionen gegen Russland
  Showdown auf dem Parteitag: AfD-Chef Bernd Lucke
  Wolfgang Kubicki zeigt Verständinis für die Pegida-Demonstranten
  Will in der NSA-Spähaffäre keine Ermittlungen einleiten - und wird dafür heftig kritisiert: Generalbundesanwalt Harald Range
  "Volkspartei": Bernd Lucke, Parteichef der AfD
  Wolfgang Schäuble ist stolz auf seinen neuen Haushalt. Ab 2015 soll der Bund ohne neue Schulden auskommen.
  Uli Hoeneß vor dem Münchner Landgericht. Sein neues Geständnis wird den Steuerprozess prägen.
  Überlastete Behörde? BKA-Präsident Jörg Ziercke (SPD)
  Läbbe geht weiter: Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD)
  Wolfgang Kubicki: "Ich habe gelesen, dass wir einen sympathischeren Eindruck hinterlassen", sagt er über sich und Christian Lindner im Vergleich zur bisherigen FDP-Spitze.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools