HOME

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Jede Partei braucht Marktschreier, der sich der Presse zur Verfügung stellen und in jede Talkshow gehen, die ihnen angeboten wird. Was bei der CDU, SPD und Linken beispielsweise von der Leyen, Lauter...

mehr...
Lindner

Bundestagswahl

FDP: Keine Koalition um jeden Preis

Berlin - Die FDP hat ihre Bedingungen für eine Koalition mit Union und Grünen erneuert. FDP-Chef Christian Lindner verwies am Montag auf die zehn politischen Handlungsfelder, in denen die Liberalen eine Trendwende fordern.

Lindner zum Chef der FDP-Fraktion gewählt - 100 Prozent Zustimmung

Anne Will Talk am Wahlabend mit von der Leyen, Kubicki, Özdemir
TV-Kritik

"Anne Will"

Die Angst vor Jamaika

Die Elefantenrunde nach der Bundestagswahl 2017
TV-Kritik

"Berliner Runde"

Schulz mit lustig

Kubicki (l.) mit FDP-Chef Lindner

Kubicki: Jamaika-Koalition "keine Selbstverständlichkeit"

FDP-Sonderparteitag

Lindner und Kubicki richten Kampfansage an die AfD

Bundesparteitag der FDP

Bundestagswahlkampf

FDP kämpft um den dritten Platz im Bundestag

Kubicki (l.) mit FDP-Chef Lindner

Kubicki von Wiedereinzug in den Bundestag überzeugt

AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel am Rednerpult - Sie will nicht mehr über E-Mail-Skandal sprechen

Angebliche Hetz-Mail

Alice Weidel: "Springe nicht über jedes absurde Stöckchen, das man mir hinhält"

Bettina und Christian Wulff bei einem Ball im Februar

Bericht: Altbundespräsident Wulff hat Nebenjob bei türkischem Modelabel

Neun Journalisten mussten G20-Zulassungen wieder abgeben

Wirbel um Entzug von Journalistenzulassungen bei G20-Gipfel

Die Schweiz hat sich für den Atomausstieg entschieden
+++ Ticker +++

News des Tages

Schweiz sagt eindeutig "Ja" zum Atomausstieg

Anne-Will-Gäste Giovanni di Lorenzo und Jürgen Trittin
TV-Kritik

Anne Will

Wenn Giovanni di Lorenzo der SPD erklären muss, was zu tun ist

FDP-Chef Christian Lindner (l.) und sein Vize Wolfgang Kubicki

NRW-Wahl

Alles spricht über CDU und SPD, aber die eigentliche Geschichte ist die FDP

Linke-Politikerin Sevim Dagdelen wird nicht bei Maybrit Illner auftreten

ZDF-Talkshow

Zoff vor Illner-Sendung: Linken-Politikerin sagt Teilnahme ab

Kubicki tendiert zu Jamaika-Koalition

Schleswig-Holstein steht nach Landtagswahl vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Noch-Ministerpräsident Torsten Albig von der SPD muss sein Amt in Schleswig-Holstein wohl abgeben

Schleswig-Holstein

Eine Home-Story als Fehler? Die Gründe für Torsten Albigs Scheitern

Von Daniel Wüstenberg
Daniel Günther, CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl
Ticker

Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Das Wunder von der Waterkant - CDU gewinnt deutlich vor der SPD

Jungwähler bei Stimmabgabe in Schleswig-Holstein

Albig oder Günther?

Worauf es bei der Wahl in Schleswig-Holstein ankommt

FDP-Chef Christian Lindner wiedergewählt

Die FDP will den steinigen Weg in den Bundestag hinter sich bringen

Schulz denkt über Zusammenarbeit mit FDP nach

SPD zeigt sich offen für Zusammenarbeit mit der FDP

Generalbundesanwalt Peter Frank

Generalbundesanwalt bittet Länder wegen Überlastung um Hilfe

Enissa Amani wurde in Teheran geboren und lebt in Deutschland, seit sie ein Jahr alt ist. Sie hat einen deutschen Pass und hatte auf dem Gymnasium Deutsch als Leistungskurs. Doch auch die Komikerin ist von Trumps Einreisedekret betroffen: In einem bewegenden Facebook-Post macht sie sich Luft.

Attacke auf Trumps Einreisestopp

Enissa Amani: "Feier deine Inzucht-Statements, aber lass die Weltpolitik"

FDP-Politiker Wolfgang Kubicki kontert schlagfertig gegen CDU-Generalsekretär Peter Tauber

"Taubernuss"

Wegen AfD-Vergleich: Der peinliche Schlagabtausch zwischen Tauber und Kubicki

Jede Partei braucht Marktschreier, der sich der Presse zur Verfügung stellen und in jede Talkshow gehen, die ihnen angeboten wird. Was bei der CDU, SPD und Linken beispielsweise von der Leyen, Lauterbach und Wagenknecht sind, ist bei der FDP Wolfgang Kubicki. Er äußert sich zu allem und jedem. Er gehört zur Riege der älteren Haudegen, verteidigte Brüderles als sexistisch kritisiertes Verhalten gegenüber einer Journalistin und erstaunlicherweise etwa auch die hohen Honorare, die SPD-Mitglied Peer Steinbrück für Vorträge kassierte. Kubicki war immer Landespolitiker in Schleswig-Holstein, hat aber immer auch lautstark in der Bundes-FDP mitgemischt und gehört zu den sogenannten Meinungsmachern. So hat er sich 2000 z.B. für Guido Westerwelle als Bundes- und Fraktionsvorsitzenden eingesetzt, der Wolfgang Gerhardt nachfolgte. 2011 wandelte sich die Meinung Kubickis und er rief nach der Absetzung Westerwelles und verglich die damalige Situation der FDP mit der der DDR Ende der 1980er Jahre. Nach der Bundestagswahl 2013 hat er die Gelegenheit in der Parteispitze mitzumischen. Gemeinsam mit dem vergleichsweise jungen Christian Lindner hat er vier Jahre Zeit, eine neue FDP aufzubauen an den Erfolg, den er auf Landesebene in Schleswig-Holstein hat, anzuknüpfen. Ob ihm das gelingt bleibt abzuwarten.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren