HOME

Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble ist der einzige Abgeordnete, der seit 1972 im Bundestag sitzt. Mehr politische Ämter als er hat kein Politiker ausgeübt, für das höchste Amt, das des Bundespräsidenten, war er nicht nur einmal im Gespräch. Schäuble war Erster Parlamentarischer Geschäftsführer, Fraktionschef der Union, Parteivorsitzender, Kanzleramtsminister, Innenminister - und er ist, seit 2009, Bundesfinanzminister im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel. Schäubles Leben nahm 1990 eine dramatische Wende: Ein psychisch kranker Mann schoss auf ihn, seither sitzt er, von der Brust abwärts gelähmt, im Rollstuhl. Zuvor war er begeisterter Fußballer der Bundestags-Elf. Er spielte Linksaußen und pflegte, bevor er nach vorne stürmte, den gegnerischen Verteidiger zu fragen: "Na, kannste mithalten?" 2013 wurde er im dritten Kabinett von Angela Merkel und der zweiten großen Koalition im Amt des Bundesfinanzministers bestätigt. Politisch setzt Schäuble auf die G20 als Säulen für eine nachhaltige Weltwirtschaftsordnung des 21. Jahrhunderts.

Opel-Mitarbeiter montieren im Stammwerk in Rüsselsheim Leitungen am Unterboden eines Opel Astra. Foto: Arne Dedert

Finanzminister baut Druck auf

Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten

Paris - Bei der geplanten Übernahme von Opel durch die PSA-Gruppe müssen nach Auffassung des französischen Wirtschafts- und Finanzministers Michel Sapin Bedingungen eingehalten werden.

Paris: Bei Opel-Übernahme müssen Bedingungen eingehalten werden

Finanzminister Schäuble (L) und Justizminister Maas während einer Kabinettssitzung im Kanzleramt. Foto: Kay Nietfeld

Geldwäsche-Gesetz im Kabinett

Einigung über Transparenzregister

Schäuble geht von Einigung mit IWF über Griechenlandhilfen aus

Das Links-Rechts-Bündnis unter Premier Alexis Tsipras zieht die Verhandlungen über Reformen in die Länge. Foto: Karvountzis

Geldgeber uneinig

Griechenland-Debatte: Weiter Kredite oder Grexit?

Verkaufsschlager: Ein Kampfpanzer Leopard 2A6 auf einem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr. Foto: Armin Weigel

Reaktion auf US-Forderungen

Schäuble: Haushalts-Spielraum für mehr Verteidigung ist da

«Wer Europa und Deutschland gegeneinander ausspielen will, versündigt sich an den Zukunftschancen unseres Landes», warnt Schulz. Foto: Carsten Rehder

Nach Schäuble-Äußerungen

Schulz: «Das Grexit-Gerede ist gefährlich»

Schäuble: Haushalts-Spielraum für mehr Verteidigung ist da

Verkaufsschlager: Ein Kampfpanzer Leopard 2A6 auf einem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr. Foto: Armin Weigel

Reaktion auf US-Forderungen

Schäuble: Haushalts-Spielraum für mehr Verteidigung ist da

Emnid-Umfrage: SPD erstmals seit zehn Jahren vor Union

Im «Sonntagstrend» kommt die SPD auf 33, die Union auf 32 Prozent. Foto: Christian Charisius

«Schulz-Hype» hält an

Emnid-Umfrage: SPD erstmals seit zehn Jahren vor Union

Schäuble über Schulz: «Die Schau ist kurz»

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

Schäuble mahnt vor Sicherheitskonferenz Europa zur Geschlossenheit

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Foto: Kay Nietfeld

«Außergewöhnlich komplex»

Schäuble: Habe schnell genug bei «Cum-Ex»-Deals gehandelt

Der Vorsitzende der Unionsfraktion, Volker Kauder (CDU), warnte, die Regierung in Athen solle sich nicht täuschen. Foto: Maurizio Gambarini

Erneuter Streit über Reformen

Kauder besteht auf IWF-Beteiligung bei Griechenland-Hilfen

Sitzung des Bundestags-Untersuchungsausschuss zum Thema Cum-Ex-Geschäfte.
Blog

Finanzkrise

Geheimsache Bankenrettung

Hans-Martin Tillack
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und sein neuer US-Amtskollege Steven Mnuchin (Bild) haben sich erstmal am Telefon ausgetauscht. Foto: J. Scott Applewhite

Telefonat

Schäuble und neuer US-Finanzminister wollen kooperieren

Wolfgang Schäuble

Steuern

Wolfgang Schäubles Milliarden-Fehler

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

Schäuble sagt im Cum-Ex-Untersuchungsausschuss aus

Bis Anfang 2025 soll es eine vollständige Angleichung der Ost- an die Westrenten geben. Foto: Daniel Karmann

Nahles weist Kritik zurück

Ostrentner bekommen ab 2025 gleiche Renten wie im Westen

Rentner in Brandenburg

Renten-Unterschiede zwischen Ost und West sollen bis 2025 beseitigt werden

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: «Jede freiheitliche Ordnung zerstört sich ohne Regeln und Grenzen.» Foto: Daniel Reinhardt

Finanzmärkte

Schäuble warnt vor Lockerung von Finanzmarktregeln

Tsipras am Samstag in Athen

Tsipras warnt Schäuble und IWF im Schuldenstreit

Tsipras hat genug: «Ich möchte die Kanzlerin bitten, die abfälligen Äußerungen von Finanzminister Schäuble gegen Griechenland sowie die Verweise, die Griechen lebten über ihre Verhältnisse, zu unterbinden.» Foto: Yorgos Karahalis

Zeit drängt

Reformstreit: Tsipras attackiert IWF und Schäuble

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools