HOME

Medien: Britische Firmen müssen mehr für Nicht-EU-Ausländer zahlen

London - Premierministerin Theresa May will die Zuwanderung von Nicht-EU-Ausländern nach Großbritannien finanziell unattraktiver machen. Das geht nach Angaben britischer Medien aus dem Wahlprogramm der Konservativen hervor, das May heute vorstellen wird. Unternehmen werden demnach künftig für die Beschäftigung von betreffenden Fachkräften verstärkt zur Kasse gebeten; die Nicht-EU-Ausländer müssen außerdem mehr für Leistungen des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS zahlen. «Eine zu schnelle und zu hohe Einwanderung erschwert den Aufbau einer Gesellschaft, die zusammenhält», zitiert der Sender BBC die Premierministerin.

Horst Seehofer macht die Begrenzung der Zuwanderungen zur Bedingung für eine erneute Koalition

Bedingung für Regierungsbeteiligung

Horst Seehofer fordert Obergrenze für Aufnahme von Flüchtlingen

Zahl der Schulanfänger ist zuletzt gestiegen

Zahl der Schulanfänger in Deutschland gestiegen

Passanten in München

Bevölkerungszahl in Deutschland durch hohe Zuwanderung deutlich gestiegen

Stellenangebote für Flüchtlinge in Berlin

Arbeitsmarkt

Mehr als zwei Drittel der Zuwanderer erwerbstätig

Flüchtlinge in Cottbus

Deutsche sehen Zuwanderung als mit großem Abstand drängendstes aktuelles Problem

Neue Studie

Müssten ohne Zuwanderer alle Deutschen 2,5 Jahre länger arbeiten?

Syrische Flüchtlinge auf dem Weg nach Deutschland 

Gut oder schlecht für Deutschland?

So beurteilen 220 Top-Ökonomen Merkels Flüchtlingspolitik

Daniel Bakir

Migration

Der globale Menschenfluss

David Cameron spricht auf der CSU-Klausur in Wildbad Kreuth

CSU-Klausur in Wildbad Kreuth

CSU will sich an Camerons Europapolitik orientieren

Markus Söder

Flüchtlingsdebatte

Söder attackiert weiter: "Unkontrollierte Zuwanderung mit allen Mitteln beenden"

Auf einer Länge von 175 Kilometern wird derzeit eine Art Stacheldraht mit rasiermesserscharfen Schneiden montiert.

Ungarn

Grenzzaun soll "Völkerwanderung" nach Westeuropa aufhalten

Laut Statistikamt ist der Anteil der Zuwanderer in Deutschland auf einen Rekordstand gestiegen

Deutlicher Anstieg

Zahl der Einwanderer in Deutschland auf Rekordhoch

H. Sarpei: "Schwarzer Humor und ..."

Lamentiert nicht über Transfers, redet über Flüchtlinge, Schweini und Co.!

Nach neuesten Berechnungen sinkt die Einwohnerzahl Deutschlands bis zum Jahr 2060 voraussichtlich auf einen Wert zwischen 67,6 und 73,1 Millionen

Bevölkerung

Deutschland schrumpft dank Zuwanderung weniger schnell

Bevölkerungsentwicklung bis 2060

Deutschland schrumpft trotz Zuwanderung deutlich

Alexander Gauland hat nach dem Attentat auf "Charlie Hebdo" Empörung ausgelöst mit der Aussage: "Vor diesem Hintergrund erhalten die Forderungen von Pegida besondere Aktualität und Gewicht."

Vize-Chef der AfD

Gauland will Zuwanderung aus Nahost stoppen

"Flüchtlinge willkommen" - der Schriftzug wurde während einer Pegida-Demonstration an die Fassade der Semperoper projiziert

stern-RTL-Wahltrend

AfD profitiert nicht von der Debatte über Zuwanderung

Fast eine halbe Million Menschen sind vergangenes Jahr nach Deutschland eingewandert

Nur die USA beliebter

Zuwanderung nach Deutschland bleibt hoch

Vor allem türkische Einwanderer bekommen die Folgen der verfehlten Einwanderungspolitik bis heute zu spüren.

Ausländer rein!

Zuwanderung entlastet deutschen Sozialstaat

Fragen und Antworten

Arbeitnehmerfreizügigkeit und Zuwanderung aus EU-Ländern

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit dem britischen Premier David Cameron auf dem Nato-Gipfel im September

Migration in Europa

Merkel streitet mit Cameron um Zuwanderung

Teilnehmer der Volksabstimmung warten in Zürich, ihre Stimme abgeben zu können.

Volksentscheid

Schweizer stimmen für Begrenzung der Zuwanderung

Mit populistischen Parolen will die SVP bei der Bevölkerung punkten

Unbeliebte EU-"Masseneinwanderer"

Schweizer stimmen über Zuwanderung ab

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools