"BuBernd" Schlömer motiviert die Piraten

11. Mai 2013, 13:28 Uhr

Bernd Schlömer gibt sich beim Piraten-Parteitag als Motivator. Erst kürzlich hatten Schlömers Kritiker eine Twitter-Kampagne gegen den Partei-Chef gestartet - und ihm den Mittelfinger gezeigt.

Deutschland, Piraten, Parteitag, Schlömer, Parteien

Will seine Partei motivieren: Piraten-Chef Bernd Schlömer©

Die Piraten mögen ihren Chef noch. Meistens jedenfalls. "Los, strengt euch an. Plakate hoch!", rief Bernd Schlömer am Samstag den rund 1150 Mitgliedern beim Parteitag in Neumarkt in der Oberpfalz zu. Im braunen St.-Pauli-Shirt mit dem Piraten-Totenkopf rannte er durch den Saal. Der "BuBernd" wollte schöne Bilder für die Fernsehkameras inszenieren. Hunderte hielten große Flyer mit dem Spruch "#Ich bin motiviert" hoch.

Eine Anspielung auf eine Twitter-Kampagne, die sich im Netz aus Protest gegen Schlömer gründete. Die Kritiker waren sauer, weil Schlömer in einem Interview die Motivation seiner Partei für den Bundestagswahlkampf angezweifelt hatte. Auf Twitter kursierte auch ein Foto, auf dem hessische Piraten dem Bundesvorsitzenden den Mittelfinger zeigten. Das fand Schlömer nicht witzig: "So beginnt eine Treibjagd gegen Menschen", twitterte er seinerzeit.

Zum Thema
Politik
Legen Sie Ihr Geld richtig an! Legen Sie Ihr Geld richtig an! Der Ratgeber Geldanlage gibt Ihnen Tipps, wie Sie mehr aus ihrem Geld machen. Zu den Ratgebern