Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Atomkraft? Die macht mir Angst!

71 Prozent der Deutschen halten laut einer Umfrage des stern Atomkraft noch für unverzichtbar. Dennoch wollen die meisten einen Ausstieg binnen fünf Jahren. Für grünen Strom würden sie auch mehr Geld ausgeben.

Die dramatischen Ereignisse in Japan haben die Einstellung der Deutschen zur Atomenergie verändert. Zwar hält laut einer stern-Umfrage vom Montag eine große Mehrheit (71 Prozent) Atomkraftwerke zur Erzeugung von Energie derzeit für unverzichtbar. Es sind jedoch zehn Prozent weniger als noch 2010.

Gleichzeitig fordern viele Menschen einen schnellen Umstieg: 11 Prozent wollen, dass sämtliche deutsche Atomreaktoren sofort abgeschaltet werden, weitere 52 Prozent sind für einen Ausstieg binnen fünf Jahren. 20 Prozent wollen die Meiler noch bis zu 22 Jahre weiter laufen lassen. 17 Prozent halten trotz der Katastrophe von Fukushima Atomstrom auch darüber hinaus für notwendig.

Jeder Fünfte hat sehr große Angst

Die weltweite Nutzung der Atomenergie macht der großen Mehrheit Angst: 22 Prozent sagen, sie hätten davor sehr große Angst, 29 Prozent äußern große Angst, 29 Prozent haben etwas Angst. Lediglich 20 Prozent meinten, sie seien wegen der vielen Atomreaktoren auf dem Globus unbesorgt.

Der stern wollte auch wissen, ob die Deutschen bereit wären, für einen atomfreien Strom monatlich etwa bis zu 20 Euro mehr zu zahlen. Ergebnis: 71 Prozent erklärten sich dazu bereit.

Für die Umfrage hat das Forsa-Institut am 14. März 1004 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt.

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools